ASV Grünwettersbach feiert Kantersieg bei den Bayern

ASV Grünwettersbach Tischtennis001Karlsruhe (ps).Es läuft weiter wie geschmiert beim Tabellenführer der 3. Liga ASV Grünwettersbach Auch der ruhmreiche FC Bayern konnte den Lauf der ASV-Jungs nicht stoppen und erlebte am Ende gar ein regelrechtes Debakel, so die Pressemeldung des ASV.

Dabei standen die Chancen der Hausherren, dem ASV ein Bein zu stellen, gar nicht so schlecht, denn die Badener mussten ohne ihren bislang erfolgreichsten Akteur, Sanmay Paranjape, die Reise an die Isar antreten.

Booking.com

Doch bereits in den Doppeln setzten die Gäste ein Ausrufezeichen. Erlandsen/Spieß besiegten Plattner/Degen in drei engen Sätzen, während Bluhm/Füllner über die volle Distanz gehen mussten, ehe ihr knapper und unerwarteter Erfolg feststand.

Im Spitzenpaarkreuz konnte Florian Bluhm seine derzeit tolle Form bestätigen, als er den Ex-Passauer Dr. Michael Plattner mit 3:1 in Schach halten konnte und auch Geir Erlandsen behielt im Entscheidungssatz gegen Csaba Szappanos knapp mit 12:10 die Oberhand.

Im zweiten Paarkreuz fand dann die Begegnung ihr frühes Ende, denn sowohl Marlon Spieß, als auch Christoph Füllner, ansonsten vier Klassen tiefer, in der Verbandsliga, auf Punktejagd, konnten ihre Spiele gegen Manfred Degen bzw. Julian Diemer recht deutlich in vier Sätzen für sich entscheiden und damit den am Ende klaren Sieg, der allerdings etwas zu hoch ausfiel, unter Dach und Fach bringen.

 

Spitzenspiel der 3. Bundesliga

 

Sa. 24.10., 18 Uhr: ASV Grünwettersbach 2 – NSU Neckarsulm

 

Mit 9:1 Punkten hatte die ASV-Reserve bislang einen Start nach Maß als Aufsteiger in die 3. Bundesliga, hatte es aber bislang auch fast ausschließlich mit Gegnern aus den unteren Tabellenregionen zu tun. Mit dem Gastspiel des NSU Neckarsulm, dem Tabellenzweiten, steht dem jungen ASV-Quartett nun erstmals eine Topmannschaft gegenüber, die besonders beim deutlichen 6:2-Sieg über Titelaspirant TTC Weinheim aufhorchen ließ.

Mit dem Abwehrstrategen Roland Krmaschek, dem unverwüstlichen Josef Braun, Talent Julian Mohr sowie Christian Back bringen die Unterländer eine starke Truppe an die Tische.

Mit welcher Formation der ASV in dieses Spannung versprechende Spiel gehen wird, wird sich wohl erst im Laufe der Woche entscheiden. Auf jeden Fall können sich die Fans schon jetzt auf ein attraktives und hochklassiges Spitzenspiel freuen, das überwiegend unter dem Motto „Angriff gegen Abwehr“ stehen wird, denn insgesamt sind gleich drei Abwehrspieler zu bewundern.