SSC verbucht ersten Auswärtsdreier

SSC Karlsruhe 033Karlsruhe (ps). Beim TuS Kriftel knüpfte die Mannschaft von Trainer Diego Ronconi an die guten Leistungen des Saisonauftakts an. Mit 3:0 (25:21, 26:24, 26:24) siegten die Waldstädter gegen stark kämpfende Hausherren. Dabei ersetzte Julian Kallfaß den verletzten Benny Loritz auf der Diagonalposition und brachte sein Team auf die Siegerstraße.
Mit Thomas Heidebrecht im Zuspiel und Lukas Jaeger im Außenangriff gaben neben Kallfaß zwei weitere Akteure ihr Startsechs-Debüt, so die Pressemeldung des SSC.
In Satz eins schenkten sich beide Teams wenig, erst gegen Ende sorgte Benny Dollhofer mit zwei direkten Aufschlagpunkten für die Vorentscheidung. Mit dem gleichen Schwung starten die Teams in den zweiten Satz und wieder fällt die Entscheidung erst in der Schlussphase. Die Einwechslung von Marko Kienast und Fabian Schmidt für Thomas Heidebrecht und Julian Kallfaß lässt das Zünglein an der Waage für die Badener ausschlagen. Beim Stand von 24:23 müssen sie zwar noch einen Satzball abwehren, aber schlugen anschließend selbst zu – mit 26:24 geht auch dieser Satz an den SSC. Bei den letzten Pflichtspielen monierte Trainer Ronconi die fehlende Entschlossenheit und Konsequenz im Spiel seiner Mannschaft nach 2:0-Satzführung. Auch diesmal setzte sich Kriftel über den Satz mit zwei Punkten ab und hatte bei 24:23 abermals Satzball. Doch auch diesmal konterte Karlsruhe und Kapitän Kienast beendete anschließend das Spiel humorlos mit zwei knallharten Aufschlag-Assen.
Damit stehen nach zwei Spielen alle sechs möglichen Punkte zu Buche. Die kommenden Aufgaben werden nun allerdings zum sportlichen Gradmesser. Mit der TG Rüsselsheim wartet der Top-Favorit der Liga mit der Mannschaft des Zweitliga-Vizemeisters aus der vergangenen Spielzeit auf das SSC-Team. In der Folgewoche steht dann das nächste Heimspiel gegen Aufstiegsaspirant TV Bliesen auf dem Plan.