Überraschung auf dem Court: 15-Jähriger spielt sich ins Hauptfeld

Karlsruhe (ps). Der Turniermontag bei den Karlsruhe Open verlief nach dem Mammutprogramm vom Sonntag wesentlich ruhiger und nach dem Abschluss des letzten Zweitrundenspiels wurden in den ausstehenden 8 Finals der Qualifikationsrunde die letzten Startberechtigungen für das Hauptfeld vergeben.

Überraschend qualifizierte sich der 15-jährige Grieche Stefanos Tsitsipas mit einem Sieg über Dominik Koepfer aus Villingen (4-6 6-2 6-4) als ungesetzter Spieler für das Hauptfeld. Mit Dominik Boehler (Tachenberg) hat ein weiterer ungesetzter Spieler die Hauptrunde erreicht. Die übrigen Endspiele wurden von gesetzten Spielern dominiert. Alexander Ritschard (Schweiz), Marko Lenz (Pforzheim), Ilya Polonskiy (Russland), Laslo Urrutia Fuentes (Chile), Christoph Negritu (Berlin) und Hannes Wagner (Großhesselohe) sind auch weiter im Turnier dabei.

Booking.com

Am Dienstag startet das Hauptfeld ab 13 Uhr mit 8 Einzel- und 2 Doppelmatches. Die „badischen Wildcards“, Paul Wörner und Adrian Obert vom SV Oberweier werden am ersten Tag des Hauptfelds genauso gefordert, wie der gebürtige Karlsruher Yannick Hanfmann (TC Weinheim).

Im Topspiel des Tages ab 17 Uhr treffen der an Nr. 3 gesetzte Yannick Maden (Stuttgart) und Lukas Marsoun (Tschechien) aufeinander. Im Doppelwettbewerb spielt am Nachmittag der Pforzheimer Marko Lenz zusammen mit Maximilian Dinslaken (TC Mülheim) und später (nach 17 Uhr) der ehemalige KETV Spieler Christian Hesz zusammen mit Sebastian Bühler (Karlsruhe) um den Einzug in die nächste Runde.