KSC II siegt gegen Hollenbach mit 4:1

ksc II Hollenbach 044Karlsruhe (mia). Am Ende ist es egal wer die Tore macht, freute sich Doppeltorschütze des KSC Carsten Lutz nach dem 4:1-Sieg des Oberligateams des Karlsruher SC gegen den FSV Hollenbach.

Lutz hatte den dominierenden KSC in der 18. Spielminute in Führung geschossen, zwar glich Martin Schmidt (28.) nach zehn Minuten aus, Michael Reith sorgte allerdings in der 35. für die Führung des KSC zur Pause.

Booking.com

Der KSC hatte das Spiel im Griff und erkämpfte sich immer wieder gute Möglichkeiten. Nachdem sich Keeper Kaerel Novak (65.) den Ball nach einem guten Angriff der Karlsruher selbst ins Tor bugsierte, sorgte Lutz (71.) mit seinem zweiten Tor zum 4:1 für den KSC.

„Es war wichtig. Wir hatten was gutzumachen. Wir mussten das Spiel gewinnen, um oben dran zu bleiben. Nun schauen wir auf Pforzheim“, erklärte Doppeltorschütze Lutz. Der KSC II muss am kommenden Samstag zum Tabellennachbarn, 1. CfR Pforzheim.

[adrotate group=“2″]

Kapitän Marcel Mehlem freute sich auch über die Leistung der Mannschaft. Mehlem hatte bei der Vorbereitung der Tore mitgewirkt. „Wir waren alle topmotiviert. Wir mussten heute gewinnen. Die Jungs haben das gut umgesetzt. von der ersten bis zur 90. Minute wollten wir mehr als der Gegner und haben verdient gewonnen.“

KSC II – Hollenbach-Galerie: