abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

„Gegen die Strömung“ von Saeid Fazloula

Karlsruhe (pm). Im Persischen steht Saeid für Glück. Und Glück hatte der 31-jährige Kanurennfahrer Saeid Fazloula oft in seinem Leben. 2014 wird er vom iranischen Regime verschleppt und des Landesverrats bezichtigt. Gefoltert und bedroht, flieht er Hals über Kopf über die Türkei nach Europa. Auf seiner Flucht erlebt er Grausames und ist glücklich, als er 2015 in Deutschland ankommt. Schon früh nahm er für den Iran an internationalen Kanuwettkämpfen teil und wird 2024 für Deutschland bei den Olympischen Sommerspielen in Paris antreten.

In seinem Buch «Gegen die Strömung. Mein langer Weg aus dem Iran nach Deutschland – und zu Olympia» erzählt Saeid Fazloula von den Repressalien in seinem Heimatland, seiner gefährlichen Flucht nach Deutschland, der herzlichen Aufnahme, aber auch von Startschwierigkeiten in der neuen Umgebung, seiner Liebe zum Kanurennsport und den Problemen rund um die Nominierung für die Olympischen Spiele in Tokio. Eine Lebensgeschichte voller Solidarität, Hilfe und Mut und eine packende Sportlerbiografie.

Saeid Fazloula, geboren 1992, ist ein iranischer Kanufahrer. Nachdem er einige Drohungen erhalten hatte, beschloss Fazloula 2015, aus seinem Land zu fliehen, um einen sichereren Ort zu finden. Jetzt trainiert und lebt er in Deutschland. Sein Sport, sein Verein, sein Trainer und seine Trainingsgruppe halfen ihm, sich einzuleben und ein neues Leben zu beginnen. Er wird 2024 für Deutschland an den Olympischen Sommerspielen in Paris teilnehmen. Über sein Leben erzählte er auch in dem internationalen Dokumentarfilm «We Dare to Dream» (2023).

Taufig Khalil, geboren 1966, ist Sportredakteur beim Bayerischen Rundfunk in München. Er begleitet den FC Bayern München seit Jahren um die Welt und berichtet ansonsten vor allem über Golf und Ski alpin. 2022 war er für die ARD unter anderem bei den Paralympics in Peking. «Gegen die Strömung» erscheint am 18. Juni bei Rowohlt Polaris.