abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

LIONS fiebern Finale entgegen – Frankfurt am Freitag im Hinspiel um die ProA-Krone zu Gast in Karlsruhe

PSK Lions Maskottchen
PSK Lions Maskottchen Foto: TMC-Fotografie

Karlsruhe (Psk). Die PS Karlsruhe LIONS treffen im Finale um die Meisterschaft in der BARMER 2. Basketball Bundesliga ProA auf die FRAPORT SKYLINERS. Das Hinspiel steigt am Freitag, den 31. Mai um 19:30 Uhr in der Karlsruher Lina-Radke-Halle. Zwei Tage später ist das Karlsrudel zu Gast in der Süwag Energie Arena in Frankfurt zum zweiten Finalspiel. Das kumulierte Ergebnis definiert den Meister und setzt dem Gewinner die ProA-Krone auf.

Während die von Headcoach Aleksandar Scepanovic trainierten Karlsruher auf dem Weg ins Finale Gießen (Viertelfinale, 3:1) und Hagen (Halbfinale, 3:1) ausschalteten, bahnte sich Frankfurt mit Siegen gegen Jena (3:1) und Trier (3:2) den Weg ins Finale. 

Dem BBL-Absteiger aus Hessen gelang damit der direkte Wiederaufstieg. Nach einem 1:2-Rückstand im Anschluss an das dritte Spiel in der Halbfinalserie gegen den Hauptrundenersten aus Trier, gelang den SKYLINERS in zwei nervenzehrenden Begegnungen das Comeback. Am vergangenen Sonntag buchte man durch ein 85:76 (51:31) bei den Römerstrom Gladiators das Final-Ticket. Aiden Warnholtz (25) und Booker Coplin (23) dominierten das Spiel vor allem vor der Pause. Von der Dreierlinie trafen die Hessen 52 Prozent ihrer Würfe. Das Karlsrudel ist gewarnt.

Die LIONS werden in den beiden Spielen versuchen, ihre erfolgreichste Zweitligasaison der Vereinsgeschichte mit dem Gewinn der Meisterschaft zu krönen. In der Hauptrunde gab es zwei intensive und spannende Spiele. Während die Karlsruher daheim mit 68:70 den Kürzeren zogen, konnten sie bei den SKYLINERS die Partie für sich entscheiden (69:80). Als Hauptrundenvierter gehen die SKYLINERS dennoch favorisiert in die beiden Partien. Doch in den Playoffs werden die Karten neu gemischt, wie sich in den bisherigen Begegnungen gezeigt hat. 

Die Spiele stehen auch im kostenfreien Livestream auf sportdeutschland.tv zur Verfügung.