abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

Verstärkung im Zuspiel – Lennart Fuchs kommt zu den BADEN VOLLEYS

Lennart Fuchs kommt zu den BADEN VOLLEYS Foto: Jürgen Eich

Karlsruhe (ssc). Aus guter Nachbarschaft wechselt Lennart Fuchs zu den BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe. Der 24-jährige Zuspieler kommt vom TV Bühl zum Erstligisten und will nun in Deutschland höchster Liga seinen nächsten Entwicklungsschritt gehen. „„Wir freuen uns, dass Lennart den Weg zu uns gefunden hat, sagt der sportliche Leiter des BADEN VOLLEYS Diego Ronconi. „Er wird sicher hart arbeiten müssen, um sich in das Stammteam zu spielen, aber er bringt viel Ehrgeiz und Trainingsfleiß mit“, so Ronconi weiter. Darüber hinaus bringt er mit 197 cm Körperlänge eine für einen Zuspieler schon sehr Wirkungshöhe mit. 

Vor seinem einjährigen Engagement in der Zwetschgenstadt spielte Lennart Fuchs eine Saison in Hammelburg in der zweiten Bundesliga, davor ebenfalls zweite Liga bei der TSG Mainz-Gonsenheim und konnte sich damals schon mit den BADEN VOLLEYS messen. Während diese zweimal die Meisterschaft einfuhren, musste Fuchs sowohl mit Mainz als auch mit Hammelburg den Weg in die dritte Liga einschlagen. Dennoch, zumindest im Mainzer Trikot machte er in den zwei Spielen der Saison 21/22 gegen die BADEN VOLLEYS auf sich aufmerksam. Auch wenn es nicht zu Siegen gegen seinen neuen Verein reichte, wurde er jeweils zum MVP seines Teams ausgezeichnet – von seinem nun neuen Trainer Antonio Bonelli. 

Bonelli konnte er bereits in der vergangenen Saison von sich überzeugen. Wie Arshia Feizollahi, der ebenfalls von Bühl zu den BADEN VOLLEYS kommt, trainierte er im Rahmen der Bühl-Karlsruher Kooperation bereits bei den BADEN VOLLEYS mit. „Ich habe bei Antonio Bonelli im Training schon viel lernen können. Nun möchte ich den nächsten Schritt gehen und meine Chance nutzen, und in einem Team spielen, das zweimal Zweitligameister geworden ist und dann auch in der Ersten Liga übel gut performt hat“, sagt Lennart Fuchs zu seinem Wechsel. „Mein Ziel ist es natürlich, Einsätze zu bekommen. Als zweiter Zuspieler muss ich mich da hintenanstellen, aber ich möchte mich für das Team einbringen und meiner Rolle gerecht werden. Wenn die Mannschaft stark ist, wird man auch selbst besser“, so Fuchs weiter. Seine ersten Schritte im Volleyball machte Lennart Fuchs beim rheinland-pfälzischen SC Ransbach-Baumbach. Mit dem TSV Unterhaching wurde er übrigens Deutscher Meister in der U20 – vor 1.500 Zuschauern. So viele könnten es in der Karlsruher Lina-Radke-Halle nun auch wieder werden. „Was ich gesehen habe, sieht die Halle sehr gut aus, es ist eine super Stimmung dort. Ich habe Bock drauf, dort zu spielen“, sagt Lennart Fuchs.

Ab dem 21./22. September beginnt dann die zweite Spielzeit der BADEN VOLLEYS SSC Karlsruhe in der ersten Volleyball-Bundesliga. Nach dem sensationellen achten Platz und der Playoff-Teilnahme mit dem Viertelfinal-Aus gegen den späteren Champion Recycling Volleys Berlin, wollen die BADEN VOLLEYS natürlich in 24/25 nochmal eine Schippe drauflegen. Dafür laufen aktuell hinter den Kulissen die Vorbereitungen auf Hochtouren. Infos und vieles mehr gibt es unter anderem auf den Social-Media-Kanälen der BADEN VOLLEYS.