abseits-ka

Sport aus Karlsruhe und der Umgebung

BW Leichtathletik Jugend Finals werden am 08./09. Juni 2024 in Karlsbad- Langensteinbach ausgerichtet

Karlsruhe (pm ). Am kommenden Wochenende veranstaltet der Badische Leichtathletik-Verband e.V. in Karlsbad- Langensteinbach mit den BW Leichtathletik Jugend Finals eine seiner Highlight-Veranstaltungen der Freiluftsaison.

Erstmals finden in diesem Rahmen auch die Badischen Meisterschaften der Para-Leichtathletik statt. Das Event kann an beiden Tagen per kommentiertem Livestream verfolgt werden. Über zwei Tage dreht sich im Ortsteil Langensteinbach der Gemeinde Karlsbad alles um die Leichtathletik: Die baden-württembergischen Meisterschaften der Jugend-Altersklassen U18 und U20 werden in Zusammenarbeit mit dem SV 1899 Langensteinbach und dem BLV-Kreis Karlsruhe im SONOTRONIC Sportpark ausgerichtet.

Gemeldet sind über 610 Athletinnen und Athleten aus 148 Vereinen, die um 16 baden-württembergische Titel je Altersklasse kämpfen. Neben zahlreichen Medaillenentscheidungen der Jugendathletinnen und -athleten, wird im Rahmen der BW Leichtathletik Jugend Finals eine besondere Zusammenarbeit mit Leben gefüllt: Gemeinsam mit dem Badischen Behinderten- und Rehabilitationssportverband (BBS) lädt der Badische Leichtathletik-Verband (BLV) zur Premiere der Badischen Meisterschaften der Para- Leichtathletik am Samstag, 8. Juni ein.

Michael Schlicksupp, Präsident des BLV, freut sich: „Wir sind sehr glücklich über die partnerschaftliche Zusammenarbeit mit dem BBS. Schnell war klar, dass unsere beiden Verbände zahlreiche gemeinsame Ideen zu den Themen Inklusion und sozialer Nachhaltigkeit teilen. Die erstmalige Ausrichtung der Badischen Para-Meisterschaften direkt im ersten Jahr unserer Kooperation freut uns besonders und motiviert uns zu weiteren gemeinsamen Initiativen.“ Spannende Medaillenentscheidungen an beiden Meisterschaftstagen Ein Blick auf den Zeitplan verspricht Leichtathletikbegeisterten und denen, die es noch werden möchten, zwei spannende Tage voller Medaillenentscheidungen. Zahlreiche Top-Talente der deutschen Leichtathletik sind in Baden-Württemberg zuhause und werden hochkarätige Leistungen zeigen.

Am Samstag, den 8. Juni werden die ersten Medaillen ab 10.30 Uhr über 3.000 Meter vergeben. Weiter geht es in einigen technischen Sprung- und Wurfdisziplinen wie dem Stabhoch- und Weitsprung sowie dem Kugelstoß und Diskuswurf. Um die Mittagszeit und zum Nachmittag wird die Laufbahn nochmals glühen, wenn es in die Titelkämpfe über 100, 400 und 800 Meter geht. Tag 2 startet ebenso packend, wie Tag 1 geendet ist: Abwechslungsreiche Finals, spannende Zieleinläufe und mitreißende Bestleistungen sorgen im Minutentakt für gute Stimmung im Stadion – ob im Kurzsprint über die halbe Stadionrunde, den Hürdenläufen, im Drei-/Hochsprung, dem Speerwurf oder der Mittelstrecke. Den krönenden Abschluss findet das Meisterschaftswochenende in den 4×100 Meter-Staffeln am Sonntagnachmittag.

Professioneller Livestream mit allen Medaillenentscheidungen

Damit die Meisterschaften auch bequem von daheim aus verfolgt werden können und mit den Nachwuchsathlet:innen mitgefiebert werden kann, wird an beiden Tagen ein professionell produzierter Livestream angeboten. Die Wettkämpfe können aus verschiedenen Kamerapositionen verfolgt werden, untermalt von der sachkundigen Moderation. Die Livestreams zu beiden Tagen können kostenfrei auf sportdeutschland.tv abgerufen werden. Die Links dazu sind auf unserer Eventseite zu finden: https://www.bwleichtathletik.de/home/wettkampf/veranstaltungen/top-events/bw-leichtathletik- jugend-finals-2024

SV 1899 Langensteinbach als erfahrener Ausrichter

Um eine Meisterschaft dieser Größe erfolgreich durchführen zu können, braucht es kompetente Partner. Ein solcher stellt der örtliche Ausrichter SV 1899 Langensteinbach dar. Bereits im Jahr 2021 wurden die Landesmeisterschaften an selber Stelle ausgerichtet, im Jahr darauf die baden- württembergischen Teammeisterschaften.
Zahlreiche motivierte und leichtathletikbegeisterte Helferinnen und Helfer sind im ehrenamtlichen Einsatz, um die Veranstaltung erst zu ermöglichen: Im Wettkampfbüro, als Kampfrichter:innen, an der Startunterlagenausgabe, in der Moderation, bei den Siegerehrungen, hinter der Livestream-Kamera, in der Social Media-Betreuung, der Verpflegung oder an zahlreichen weiteren Stellen.