ATP-Turnier: Wieder Regenpausen am Donnerstag

Karlsruhe (ps). Den ausgefallenen Spieltag vom Mittwoch wollten die Veranstalter am Donnerstag nachholen. Zunächst sah es auch sehr gut aus und die bereits am Mittwoch begonnen Begegnungen konnten am Vormittag beendet werden. Bei den darauf folgenden Matches zwang nach kurzer Zeit erneut der Regen das Turnier in eine vierstündige Pause.

Am Nachmittag hatte Turnierfavorit Artem Smirnov (Ukraine/Nr.1) nur einen kurzen Auftritt und verlor wider Erwarten gegen Jannis Kahlke (Aachen) glatt mit 3-6 3-6. Für eine weitere Überraschung sorgte Marek Jaloviec (Tschechien), der den wesentlich besser eingeschätzen Ivan Nedelko (Russland/Nr.2) mit 6-3 6-3 aus dem Turnier warf. Wesentlich mehr Mühe hatte Marko Lenz (Pforzheim) gegen Hannes Wagner (Großhesselohe). Lenz benötigte drei Sätze und am Ende vier Matchbälle, um 3-6 6-3 7-6(3) zu gewinnen.

Booking.com

 

Alle Ergebnisse der ersten Runde vom Donnerstag:

Jannis Kahlke (Aachen) – Artem Smirnov (Ukraine/Nr.1) 6-3 6-3, Bastian Wagner (Berlin) – Maximilian

Dinslaken (Mülheim) 6-4 6-2, Laslo Urrutia Fuentes (Chile) – Alexander Ritschard (Schweiz) 6-3 4-6 7-

6(3), Jeremy Jahn (Neuss) – Leonardo Kirche (Brasilien/Nr.6) 6-1 6-2, Neil Pauffley

(Großbritannien/Nr.5) – Jan Blecha (Tschechien) 6-2 7-6(7), Marko Lenz (Pforzheim) – Hannes Wagner

(Großhesselohe) 3-6 6-3 7-6(3), David Simunek (Tschechien) – Christoph Negritu (Berlin) 6-2 6-0,

Marek Jaloviec (Tschechien) – Ivan Nedelko (Russland/Nr.2) 6-3 6-3.

Damit sind von den ursprünglich acht gesetzten Spielern mit Neil Pauffley (Großbritannien/Nr.5) und

Yannick Maden (Stuttgart/Nr.3) nur noch zwei im Wettbewerb vertreten.

In der Achtelfinalrunde konnten auch schon Begegnungen ausgetragen werden und der gebürtige Karlsruher Yannick Hanfmann (Weinheim) hatte gegen einen offensichtlich lustlosen Bastian Wagner (Berlin) ein leichtes Spiel und erreichte mit einem deutlichen 6-1 6-1 Erfolg das Viertelfinale.

In die Verlängerung ging das Match zwischen den beiden Wildcards Jan Choinski (TC Rüppur) und Paul Wörner (TC Oberweier), die sich beide nichts schenkten. Am Ende gewann Jan Choinski mit 6-3 5-7 6-3.

Weitere Ergebnisse der Runde der letzten 16:Marek Jaloviec (Tschechien) – Ilya Polonskiy (Russland) 6-1 6-0, Johannes Haerteis (Nürnberg) – David Simunek (Tschechien) 6-1 6-2.

Am Freitag werden die restlichen Achtelfinalspiele ab 10 Uhr gespielt und am Nachmittag die Viertelfinalrunde. Damit ist das Turnier trotz der Wetterkapriolen der Woche bis zum Freitagabend wieder voll im Plan und am Samstag können die Halbfinals und das Doppelfinale gespielt werden.