KSC U19 hinter Lautern und dem HSV

Karlsruhe (mia/ps). Beim 29. EnBW U19 Indoor-Cup in Linkenheim hat sich die U19 des Karlsruher SC am ersten Turniertag auf Platz drei hinter dem FC Kaiserslautern und dem HSV eingereiht. Während der KSC noch mit 1:2 gegen Heidenheim und Ingolstadt unterlegen war, gelang der Truppe von KSC U19-Coach Lukas Kwasniok gegen Düsseldorf und Augsburg ein 2:2-Unentschieden und einen 10:2-Sieg gegen Guangzhou Evergrande.

[adrotate group=“2″]

Booking.com

Am Sonntag steht um zehn Uhr das Duell gegen Kaiserslauutern auf dem Plan.  Der 1.FC Kaiserslautern in der Gruppe 1 und Fortuna Düsseldorf in der Gruppe 2 führen nach dem ersten Turniertag ihre jeweiligen Gruppen an.

In der Gruppe 1 folgen der HSV und der KSC, Zapresic und der gastgebende FVL.

In Gruppe 2 liegt der auf Platz Zwei der 1.FC Heidenheim, Ingolstadt ist Dritter gefolgt von Augsburg als Vierter. Gruppenfünfter sind unsere chinesischen Gäste von Guangzhou Evergrande.

 

 

Pl. Gruppe 1 Spiele Tore Dif. Punkte
1. 1. FC Kaiserslautern 5 13:8 5 11
2. Hamburger SV 5 13:8 5 9
3. Karlsruher SC 5 16:10 6 5
4. Inter Zapresic 5 6:11 -5 4
5. FV Linkenheim 5 6:28 -22 3
Pl. Gruppe 2 Spiele Tore Dif. Punkte
1. Fortuna Düsseldorf 5 15:7 8 11
2. 1.FC Heidenheim 5 19:9 10 10
3. FC Ingolstadt 5 12:4 8 10
4. FC Augsburg 5 13:10 3 7
5. Guangzhou Evergrande 5 6:24 -18 0