KSC U17: Gegen Hoffenheim ist jeder besonders heiß

KSC U17-Coach Ramon Gehrmann
KSC U17-Coach Ramon Gehrmann

Karlsruhe (mia). Mit einem Sieg können die KSC-B-Junioren am Samstag (11 Uhr) mit der drittplatzierten TSG Hoffenheim gleich ziehen. Nicht nur deshalb sind die Spieler der U17 des Karlsruher SC „besonders heiß“.

„Gegen Hoffenheim herrscht eine besondere Rivalität“, so U17-Coach Ramon Gehrmann. Schließlich gehen immer wieder Spieler vom KSC nach Hoffenheim.

Booking.com

Auf das Auswärtsspiel des KSC freut sich auch Innenverteidiger Oskar Repka besonders. Der polnische Neuzugang hatte bisher nicht spielen dürfen, die Spielberechtigung fehlte. „Oskar freut sich, dass er spielen kann er musste monatelang darauf warten“, so Gehrmann. In der Vorbereitung hatte der „körperlich sehr starke“ für den KSC bereits einige Tore geschossen und möchte auch gegen Hoffenheim treffen.

Generell ist der KSC-U17-Trainer zufrieden. „Die Jungs ziehen gut mit. Sie haben gegen 1860 ein gutes Spiel gemacht und hätten auch gewinnen können.“ Hoffenheim sei sehr stark und habe einen „super Kader“. „Aber im Hinspiel haben sie gegen uns verloren. Es kann alles passieren, vor allem im Derby da rechnen wir uns was aus.“