Wie Bluthunde im Hexenkessel – HSG kämpft Neuthard nieder!

Landesliga Handball HSG Walzbachtal - TV Neuthard Foto: HSG  Walzbachtal
Landesliga Handball HSG Walzbachtal – TV Neuthard
Foto: HSG Walzbachtal

Karlsruhe (ps). In einem brutal intensiven Spiel, das durch Kampf und Emotionen geprägt war, fightete die Truppe von Atalay Öztürk den TV Neuthard nieder und schloss zur Spitzengruppe der Landesliga Süd auf, so die Meldung der HSG.

Doch bis zu den 2 Punkten war es ein langer und schwerer Weg, den die HSG gehen musste. Die Partie, die man guten Gewissens als Spitzenspiel einstufen konnte, lockte zahlreiche Zuschauer in die TV Halle. Die vollen Ränge sorgten für eine heiße Atmosphäre und verwandelten die Halle in einen Hexenkessel. Vom Anpfiff weg entwickelte sich auch auf dem Spielfeld ein emotionales und kampfbetontes Spiel. Die Mannschaften begegneten sich absolut auf Augenhöhe, so war es kein Zufall, dass die ersten 20 Minuten eine ausgeglichene Angelegenheit wurden (8:8, 20.Min.).

Booking.com

In den letzten 10 Minuten des ersten Spielabschnitts konnte sich die HSG dann ein wenig absetzen. Gestützt durch eine ungemein aggressive sowie hochkonzentrierte Abwehrarbeit und gepushed durch die aufgeladene Atmosphäre stellten die Gastgeber bis zum Pausenpfiff das Ergebnis auf 13:9. Auch nach Wiederanpfiff war es die HSG die das Heft in die Hand nahm: Fast wie Bluthunde verteidigte die Öztürk-Truppe den Kasten von Andre Stein. Da man auch offensiv den TVN immer knacken konnte, stand es bereits in der 36.Minute 17:11 und die Gastgeber waren auf dem besten Weg, dass Spiel zu entscheiden. Neuthard zeigte jedoch große Moral und arbeitete sich zurück ins Spiel.

Die Emotionalität nahm weiter zu und die Schiedsrichterinnen vom TV Knielingen hatten alle Hände voll zu tun. 2 rote Karten und einige Zeitstrafen in der Schlussviertelstunde dienen als Beweis. In der 51.Minute waren die Gäste dann auf 20:18 heran gekommen. Somit entwickelten sich unglaublich spannende Schlussminuten in denen die HSG jedoch die Oberhand behielt und die Partie mit 25:23 für sich entschied. Ein hart erkämpfter und wichtiger Sieg, den die Hausherren unter dem euphorischen Beifall der Zuschauer feiern konnten.

Tore für die HSG: J.Reule (7/2), S.Kinsch (5), M.Reichert (4), L.Heidt (2), B.Müller (2), M.Weiß (2), R.Lang (1), C.Erkert (1), H.Nuber (1)

 

 

 

HSG Walzbachtal : TV Neuthard 25:23 (13:9)