KSC II erwartet „heftiges Aufeinandertreffen“

KSC II-Coach Stefan Sartori
KSC II-Coach Stefan Sartori

Karlsruhe (mia). Den vierten Sieg in Folge will die Oberligamannschaft des Karlsruher SC am Samstag, 15 Uhr, beim FC 08 Villingen holen. Der Tabellendritte KSC II hat aber auch gegen den 15. der Oberliga mit Verletzungssorgen zu kämpfen.

Carsten Lutz, Patrick Fossi und Samir Frank fallen aus. Kai Luibrand werde eventuell kurz einsatzfähig sein.  Tim Fahrenholz spielt bei den KSC-Profis. „Da freuen wir uns drüber“, so KSC II-Coach Stefan Sartori.

Booking.com

„In Villingen spielen wir wohl auf Kunstrasen, da noch Schnee liegen soll.“ Obacht sei aber so oder so geboten.

Denn Villingen habe gezeigt, „dass sie nicht nur in der Lage sind unangenehm zu spielen und etwas auf den Platz zu bringen gegen Mannschaften aus dem oberen Tabellendrittel“. Auch Villingen, die sich im Winter gut verstärkt haben, hat eine Serie hingelegt

„Es wird ein ganz heftiges Aufeinandertreffen“, erwartet Sartori. „Wir werden alles daran setzen zu siegen“, Villingen ebenfalls.