KSC vs Freiburg: Fanbrief

KSC Düsseldorf KSC-FansKarlsruhe (ps). Wenn der Karlsruher SC beim Auswärtsspiel beim SC Freiburg auf dem Platz einen heißen Kampf erwartet, soll es bei den KSC- und SC-Fans friedlich zugehen. In einem Fanbrief informiert die Polizei Freiburg vor dem KSC-Gastspiel beim SC Freiburg (Montag, 20.15 Uhr / Schwarzwald-Stadion) unter anderem über die An- und Abreise sowie Sicherheitsvorkehrungen.

Der Fanbrief im Wortlaut:

Booking.com

 

„An- / Abreise zum Stadion:
Reisen Sie mit Reise- oder Kleinbussen (sog. 9-Sitzer) an, können diese direkt vor den Gästeeingang fahren. Bitte fahren Sie auf der Schwarzwaldstraße und bleiben auf der B31 durch den Freiburger Tunnel (Schützenalleetunnel) und biegen nicht vor dem
Tunnel links ab. Nach dem Tunnel nehmen Sie die Abfahrt Freiburg-Kappel und fahren von der Kappler Straße über die Heinrich-Heine-Straße zum Stadion.
Diese Strecke führt sie an den staubelasteten Straßen vorbei und schneller zum Stadion. Die Busse werden dann im Bereich des Schwarzwaldstadions geparkt und sind nach Spielende für Sie auf kurzem Wege zu erreichen. Reisen Sie mit der Deutschen Bahn an, haben Sie vom Hauptbahnhof aus die
Möglichkeiten, entweder mit der Höllentalbahn bis zum Bahnhof Freiburg-Littenweiler, oder mit der Straßenbahnlinie 1 bis zur Haltestelle „Römerhof“ zu fahren. Von diesen beiden Orten aus ist das Stadion bequem zu Fuß in 5-10 Minuten zu erreichen. Das Schönes-Wochenende-Ticket (SWT) der Deutschen Bahn berechtigt zur Nutzung der Höllentalbahn.

Individuelle Anreise:
Sollten Sie selbstständig anreisen, möchten wir darauf hinweisen, dass das Schwarzwaldstadion mitten in einem Wohngebiet liegt. Parkplätze in direkter Stadionnähe sind nicht vorhanden.

Erreichbarkeit der Polizei am Spieltag:
Im Einsatz erreichen Sie mich über die Telefonnummer 0761-38551-195 oder persönlich über die Polizeiwache im Stadion. Machen Sie bitte davon Gebrauch, wenn es im Verlauf der An-/Abreise oder im Stadion Fragen oder Probleme gibt oder sonst Unterstützungs- und Klärungsbedarf besteht.
Ziele der Polizei Freiburg:
Die Polizei Freiburg ist neutral. Insbesondere ist mir der Hinweis wichtig, dass Sie als Gästefans von uns gleich behandelt werden, wie die Heimfans des SC Freiburg. Bei Fragen zu den geltenden Bestimmungen im Stadion setzen Sie sich bitte mit dem Sicherheitsbeauftragten des SC Freiburg, Herrn Felix Möller (f.moeller@scfreiburg.com) in Verbindung.
Einige wichtige Hinweise möchten wir Ihnen im Hinblick auf negative Begleiterscheinungen im Zusammenhang mit Fußballbegegnungen geben:
In Freiburg sind Sie als sportbegeisterter, friedlicher Fußballfan, der seine Mannschaften anfeuert und unterstützt, immer gerne gesehen und stets herzlich willkommen. Das Stadion bietet eine gute Kulisse für ein stimmungsvolles Fußballerlebnis. Gegenüber gewaltbereiten und gewalttätigen Personen gehen wir jedoch entschlossen und konsequent vor! Gleiches gilt bei Gewalt gegen Sachen und bei
ungebührlichem Verhalten.

Ein besonderer Gefahrenhinweis zum Thema Pyrotechnik:
Um weder sich selbst noch Andere, vor allem auch die Kinder im Stadion nicht zu gefährden und das Spiel genießen zu können, ist Pyrotechnik im Schwarzwaldstadion und dessen Umfeld verboten. Das Mitführen und Abbrennen von Pyrotechnik führt ausnahmslos zu erheblichen straf- und ordnungsrechtlichen Konsequenzen und zu einem bundesweiten Stadionverbot.

Rassismus und Fremdenfeindlichkeit von Fußballfans im Stadion:
Gemeinsam mit den Fans stellt sich der SC Freiburg und die Polizei aktiv gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit. Wir freuen uns gemeinsam mit den SC Fans über jeden Gastfan, der durch sein Auftreten und Verhalten einen Beitrag gegen Rassismus und Fremdenfeindlichkeit leistet! Ich hoffe Sie unterstützen uns hierbei. Als Fussballfan hier genau hinzuschauen und klar Stellung zu beziehen, ist und bleibt unverzichtbar.

Hinweise zu den praktizierten Sicherheitsvorkehrungen im Gästefanbereich des Schwarzwaldstadions:
Der Zugang zum Gästefanbereich (Sitz und Stehplätze) wird über einen Sicherheitsdienst des Vereins kontrolliert. Zusätzlich überwachen Einsatzkräfte der Polizei den Einlass. Bitte planen Sie diese Kontrollen bei ihrer Anreise mit ein. Die Kontrollen werden konsequent durchgeführt, auch wenn für Sie dadurch die Situation  entstehen kann, dass Sie nicht ganz pünktlich zu Spielbeginn ins Stadion kommen. Wir bitten um ihr Verständnis, schließlich dienen diese Vorkehrungen auch Ihrer Sicherheit. Im Gästefanbereich, Stehplatz und Sitzplatz, sind Einsatzkräfte der Polizei während des ganzen Spiels präsent. Sobald es zu Schwierigkeiten kommt, wird nicht nur der Sicherheitsdienst oder Ordnungsdienst sondern gegebenenfalls auch die Polizei direkt auf die Fans zugehen. Eine Vorrichtung zum Aufhängen einer Blockfahne im hinteren Bereich des Gästefanbereichs wurde installiert und kann genutzt werden. Die Kapazität hierbei ist jedoch begrenzt. Weitere Blockfahnen und Transparente können am Gästeeingang abgegeben werden. Es erfolgt dann ein Auslegen im Innenbereich des Stadions vor dem Gästefanbereich.
Doppelhalter und größere Fahnen sowie Stangen sind wegen vieler negativer Erfahrungen im Zusammenhang mit Pyrotechnik und Gewalt nicht im Gästefanbereich erlaubt. Die Mitnahme eines Megaphon im Gästefanbereich ist gestattet und eine Plattform für einen Vorsänger vorhanden, soweit die Haftungsverzichtserklärung des Vereins SC Freiburg unterzeichnet wurde.
Hinweise zum Alkohol- und Glasverbot:
Nach der Stadionverordnung ist es verboten im Stadion sowie auf dem Stadionvorplatz des Schwarzwaldstadions, Gegenstände aus zerbrechlichem, splitterndem oder hartem Material mitzuführen. Aus diesem Grund bitten wir Sie, aus Sicherheitsgründen, auf das Mitführen von Glasflaschen und Gläsern auch im Stadionumfeld zu verzichten und diese nach Ankunft im Reisebus zu belassen. Die Polizei Freiburg wird dieses Glasverbot zusammen mit dem Ordnungsdienst kontrollieren.

Bitte bedenken Sie, dass es durchaus zu Alkoholkontrollen durch die Ordner bzw. die Polizei kommen kann, Stadionbesucher mit einer Alkoholisierung über 1,1 Promille ist der Zutritt zum Stadion untersagt. Ich wünsche allen Fußballfreunden eine gute An- und Abreise, ein sportliches und faires Bundesligaspiel und einen angenehmen Aufenthalt in Freiburg.
Freundliche Grüße
Gabriel Winterer
Einsatzleiter der Polizei“