BG siegt und zieht ins Viertelfinale ein

DSC_0443_BG vs LichKarlsruhe (ps). Am gestrigen Samstagabend hat die BG Karlsruhe gezeigt, was in ihr steckt. Mit einem grandiosen Sieg über Recklinghausen stehen die Karlsruher Basketballer nun im Viertelfinale der Play-Offs. Rund 25 Karlsruher Fans waren hautnah dabei um die BG zu unterstützen. Im dritten Viertel gelang es Recklinghausen das erste Mal seit dem 1. Viertel auszugleichen (54:54). Doch Karlsruhe konnte sich am Ende gegen die starken Basketballer aus Recklinghausen erfolgreich durchsetzen. Alle Spieler, die eingesetzt wurden, konnten punkten, so die Meldung der BG.

Die BG startete unglücklich und hatte Schwierigkeiten ins Spiel zu kommen. Die Basketballer aus dem Ruhrgebiet punkteten zuerst. Durch einen Dreier von Rouven Roessler brachte sich Karlsruhe zum ersten Mal ins Spiel. Die Antwort darauf kam prompt von Recklinghausen und somit führten sie zum zweiten und letzten Mal an diesem Abend. Die BG startete durch und ließ Recklinghausen nachdem sie die 15 Punkte Marke erreicht hatten, nicht mehr punkten. Mit 15:25 endete das Viertel.

Booking.com

In den ersten zwei Minuten des 2. Viertels hatte Karlsruhe nach einem Treffer von Robert Franklin einen 4:0 Lauf. Recklinghausen strengte sich weiter an und kämpfte sich auf 7 Punkte Differenz zur BG. Als die Halbzeitpause begann stand es 32:39. Dies änderte sich jedoch im dritten Viertel massiv.

Die Basketballer aus dem Ruhrgebiet kamen aus der Halbzeitpause munter und erfrischt zurück und erschwerten Karlsruhe das Spiel. Ein 7:0 Lauf der Citybasket Recklinghausen brachte die BG ein wenig aus der Fassung. Besonders der Kapitän von Recklinghausen Christopher Bruns sowie Power Forward Robert Franklin durchbrachen neben Cavel Witter des Öfteren die Defense der BG. Das Spiel wurde zu einem Schlagabtausch auf Augenhöhe. Recklinghausen schaffte es zwar nicht zur Führung, glich aber aus. Durch Freiwürfe, die Aaron Schmitz mit Bravour verwandelte und einem Dreier von Topscorer Rouven Roessler führte die BG am Ende des dritten Viertels mit 59:56 Punkten.

Nicht an Spannung zu übertreffen war das letzte Viertel des Abends. Karlsruhe dominierte klar das Spiel. Durch einen 8:0 Lauf setzten sie sich von Recklinghausen ab. Mit 33 Punkten hat die BG in dem Viertel die meisten Punkte geholt. Besonders Aaron Schmitz und Paul Brotherson stachen hervor und punkteten für die BG am laufenden Band. Die Würfe saßen und die BG gewann damit ein unglaubliches Spiel.

Topscorer Rouven Roessler und Mannschaftskapitän der BG Karlsruhe: „Recklinghausen war der erwartet schwere Gegner und wir sind froh eine Runde weitergekommen zu sein. 2:0 mag deutlich klingen, aber es waren zwei eng umkämpfte Spiele. Die Defense funktionierte teilweise, jedoch hat Recklinghausen auch genug Waffen gegen unsere gute Defense zu punkten.“

Die BG Karlsruhe hat nun zwei Wochen Spielpause. Das nächste Spiel findet am 9.04.2016 in Karlsruhe statt. Der Gegner wird entweder Rostock oder Dresden sein.

BG Karlsruhe: Roessler 24/5, Brotherson, 20/1, Schmitz 15/3, Lescault 11/1, Kreis 9/1, Black 7, Smallwood 3, Davis 2, Lind 1

Citybasket Recklinghausen: Franklin 25/1, Witter 21/1, Scott 14/2, Bruns 11/3, von Guionneau 6/2, Spettmann 2, Pahnke 1