Panait erhalt Chance auf Olympia

Ionut Panait Foto: Ringer Weingarten
Ionut Panait
Foto: Ringer Weingarten

Weingarten (ps).  Johnny Panait startet in diesem Jahr in seine – sage und schreibe – zehnte Saison für den SV Germania Weingarten. Dabei wird er für die Germanen zum 150. Mal auf die Matte gehen und seine Kampfbilanz liest sich wie keine andere: Fünf Jahre hintereinander Topscorer, von bisher 148 angetretenen Kämpfen war er 128 Mal siegreich, davon 31 Mal mit technischer Überlegenheit. Seine Siegquote liegt somit bei unglaublichen 86%, so die Meldung der Germania.
In der vergangenen Saison hat Johnny mit seinem unbändigen Siegeswillen den einen oder anderen Kampf durch sein großes Kämpferherz noch spektakulär gedreht. Auf ihn können sich sein Team und Frank Heinzelbecker immer zu 100% verlassen. Durch seine ganzjährige Präsenz im Training ist er für den Verein immens wichtig, da er sein Wissen und Können an die 2. Mannschaft und die Jugend weitergibt. Wer ihm unter der Woche begegnet, merkt schnell, dass er und seine Familie sich in Weingarten super eingelebt haben und sowohl der Verein, als auch der neue Wohnsitz eine zweite Heimat für ihn geworden sind.

Jetzt darf er sein Können auf ganz großem Parkett noch einmal unter Beweis stellen. Vom rumänischen Verband wurde er jüngst für eines der beiden letzten Qualifikationsturniere (Mongolei, Ulaanbaatar 22. bis 24. April) für die Olympischen Sommerspiele in Rio nominiert. Das unterstreicht abermals, dass Johnny mit seinen 34 Jahren noch lange nicht zum alten Eisen gehört.

Booking.com