KSC II spielt 2:2 gegen Balingen

DSC_0948_KSC II - BalingenKarlsruhe (mia). Nach einer 2:0 Führung musste die Oberligamannschaft des Karlsruher SC ein 2:2 Unentschieden gegen die TSG Balingen hinnehmen.

Der KSC II war sehr gut gestartet und durch Michael Reith (4.), der seinen Vertrag verlängert hat und auch kommende Saison beim KSC II spielt, und Kevin Traore (17.) in Führung gegangen.

Domenico Mosca (35 und 42.) aber macht dem KSC mit seinen Toren zum 2:2 einen Strich durch die Rechnung. Aber nicht nur die zwei verlorenen Punkte, sondern auch die Verletzung von Keeper Sebastian Gessl sorgte für gedämpfte Stimmung.

Gessl bekam kurz vor Abpfiff einen Fuß ins Gesicht und wurde nach der Partie vorsichtshalber ins Krankenhaus gebracht.

„Eine wackelige Defensive hatten heute beide Mannschaften. Unsere war auch nicht eingespielt. Nach dem 2:0 hätte man das Ding nachhause schaukeln müssen. Man hat gesehen, dass wir heute sehr viele unerfahrene  Spieler auf dem Platz hatten, die auf anderen Positionen zum Einsatz kamen. Kompliment an Florian Henk, der auf der Sechser zum ersten Mal gespielt hat“, so KSC II-Coach Stefan Sartori, der die restlichen Spiele für die Vorbereitung auf die kommende Saison nutzen will.

„Zum Schluss müssen wir uns bei Sebi Gessl bedanken, dass er uns den Punkt festgehalten hat. Wir wussten dass Balingen eine schlagkräftige und spritzige Truppe ist, die giftig ist in den Zweikämpfen und es können beide denke ich mit dem Punkt leben.“

 

KSC II – TSG Balingen: