KSC: Von wegen Luft raus – „Wir wollen gewinnen“

Karlsruhe (mia). Zum ersten Training der Woche nach dem Montagabendspiel hatte Markus Kauczinski, Coach des Karlsruher SC, seine KSC-Profis am Donnerstag gebeten. In der Vorbereitung auf das Auswärtsspiel bei RB Leipzig machte auch Vadim Manzon nach seiner langen Verletzungspause wieder mit.

Dass Kauczinski in einem Medium zitiert wurde „Die Luft ist raus“, will er nicht so stehen lassen. „Das habe ich nie gesagt. Und wenn die Luft raus wäre, pumpe ich sie wieder rein“, lacht der KSC-Coach. Sein KSC wolle gewinnen.

Booking.com

Auch für Ex-Nürnberger Rene Vollath, ist das kommende KSC-Spiel eine Möglichkeit, den FCN zu unterstützen. Mit einem Sieg Nürnbergs und der Karlsruher, könnten die Nürnberger näher an den direkten Aufstiegsplatz rücken. „Wir wollen gewinnen. Wir haben eine sensationelle Rückrunde gespielt und wollen die gut zu Ende bringen“, so der KSC-Keeper.

Der KSC wolle weiter in der Tabelle klettern. „Jeder schaut auf sich. Wenn wir Spiele gewinnen gegen Gegner, für die es um etwas geht und wir sie ärgern können“, sei das ein schönes Zubrot.

 

KSC-Training 5. Mai