KSC – Kaderplanungen kommt Kalmar?

KSC Todt KaderKarlsruhe (mia). Die Saison des Karlsruher SC ist zu Ende, die Planungen für die kommende Spielzeit wird aber von KSC-Sportdirektor Jens Todt und Tomas Oral weiter vorangetrieben. Sieben Abgänge verzeichnet der KSC.

Sascha Traut wird entweder zu 1860 München oder nach Würzburg wechseln, Dimitrij Nazarov (unbekannt) geht, Daniel Gordon unterschreibt diese Woche beim SV Sandhausen, Dominic Peitz geht zu Holstein Kiel, Mo Gouaida zurück zum HSV, Jonas Meffert nach Leverkusen und wird eventuell zum SC Freiburg ausgeliehen, wohin auch Manuel Gulde wechselt.

Als Zugänge stehen bereits die Nachwuchsspieler Tim Fahrenholz, Pierre Fassnacht und Valentino Vujinovic fest. Von der Leihe zurückkehren sollen David Kinsombi, Tim Grupp und Pascal Köpke.

Bei Letzterem allerdings verhandelt Erzgebirge Aue aktuell mit dem KSC um eine Ablöse. Aue will Köpke fest binden Auch der KSC ist an weiteren Spielern interessiert und soll, so die Badischen Neuesten Nachrichten, mit RB Leipzig in Verhandlungen stehen, um den offensiven Mittelfeldakteur, Zsolt Kalmar zum KSC zu holen. Ihn kennt der neue KSC-Coach Oral bereits aus Frankfurt. Hier war er ein Jahr von Leipzig ausgeliehen.

KSC-Sommerfahrplan