Neuzugang Saritov teilt sich mit Nurov die schweren Gewichtsklassen

Weingarten (ps). Für die bevorstehende Bundesliga-Saison hat die sportliche Leitung der Germanen für das Halbschwer- und Schwergewicht im freien Stil Albert Saritov verpflichtet. Der 30-jährige gebürtige Russe startet seit diesem Jahr für Rumänien und wurde den Germanen von Anatoli Guidea empfohlen, der bekanntlich als Nationaltrainer der rumänischen Freistilmannschaft fungiert.

Neben Saritov wird in den Gewichtsklassen 98 und 130 kg Freistil weiterhin Magomedgadji Nurov zur Verfügung stehen. Der ebenfalls gebürtige Russe mit mazedonischem Pass kam in der vergangenen Saison 15 mal zum Einsatz und konnte sieben seiner Kämpfe siegreich gestalten. In seiner angestammten Gewichtsklasse bis 98 kg verließ er in sieben Kämpfen fünf mal als Sieger die Matte und konnte beispielsweise drei mal den starken Nendinger Nicolai Ceban bezwingen. Auf internationaler Bühne startete er für Mazedonien bei den Qualifikationsturnieren für die Olympischen Spiele in Rio. Mit einem dritten Platz beim ersten europäischen Quali-Turnier in Serbien verpasste er das Ticket für Rio nur denkbar knapp.

Booking.com

Mit dabei bei den diesjährigen Olympischen Spielen ist dagegen Albert Saritov. Im ersten Anlauf bei der letzten Qualifikationsmöglichkeit in Istanbul erkämpfte sich Saritov bei seinem ersten Auftritt für Rumänien den Turniersieg und somit das Ticket für Rio. Dabei bezwang er zum Beispiel den amtierenden Vize-Europameister Ivan Yankouski aus Weißrussland. An gleicher Stelle holte er 2011, noch für Russland startend, die Bronzemedaille bei den Weltmeisterschaften in der Gewichtsklasse bis 84 kg und sicherte sich in den vergangenen Jahren viele Podiumsplätze bei zahlreichen internationalen Turnieren.