Ehemaliger Weltmeister Khetik Tsabolov wechselt an den Walzbach

SVG-Coach Frank Heinzelbecker Quelle: Fotostudio Dämmer
SVG-Coach Frank Heinzelbecker
Quelle: Fotostudio Dämmer

Weingarten (ps). Einen weiteren Neuzugang kann der SV Germania Weingarten mit Khetik Tsabolov vermelden. Der 25-jährige Russe wird zum ersten Mal Bundesligaluft schnuppern und beim SVG die Gewichtsklasse bis 75 kg besetzen. Dort soll er zusammen mit Georg Harth zum Einsatz kommen. Seinen bislang größten Erfolg konnte der Freistil-Spezialist mit dem Weltmeistertitel im Jahr 2014 feiern.

Der in Ossetien beheimatete Tsabolov wird neben Vasyl Shuptar und dem Neuzugang Alejandro Valdes in der kommenden Saison den dritten Ausländerplatz belegen. „Unsere Schwachstelle in den letzten Jahren war oftmals die Besetzung des Ausländerplatzes. Hier sind wir nun deutlich
variabler aufgestellt“, sagt der 1. Vorsitzende Ralph Oberacker.

Booking.com

Bereits im Juniorenbereich konnte sich Tsabolov den Weltmeistertitel in der Gewichtsklasse bis 66 kg sichern. Im vergangenen Herbst gewann er im Finale der Militär-WM gegen seinen zukünftigen Team-Kameraden Georg Harth. Beim traditionsreichen Medved-Turnier konnte sich Tsabolov in diesem Jahr ebenfalls gegen die internationale Konkurrenz durchsetzen. „Mit Khetik Tsabolov bekommen wir einen begnadeten Techniker, wie es nur ganz wenige gibt“, schwärmt Oberacker von seinem russischen Neuzugang.