KSC II siegt mit 4:0 in Villingen

Karlsruhe (mia/ps). Die Oberligamannschaft des Karlsruher SC ist weiter auf Punktejagd. Nach dem Heimspielsieg des KSC II gegen den SSV Ulm, haben die Karlsruher auch beim FC 08 Villingen einen deutlichen Sieg erspielt. Dank der Tore von Eray Gür, Kai Kleinert, Ernesto De Santis und Michael Reith siegte der KSC mit 4:0(0:0).

Der KSC II hatte in Durchgang eins seine liebe Mühe mit den Hausherren, die den Spielaufbau früh störten und die Räume eng machten. Die Chancen, die man sich erarbeitet, konnte man aber noch nicht nutzen. So ging Sebastian Weizels Schuss (30.) knapp über das Villinger Tor und auch Mirko Schuster schoss am Pfosten vorbei.
Das Team von KSC II-Coach Stefan Sartori nahm das Spiel nach dem Seitenwechsel in die Hand und Eray Gür (55.) schoss die Karlsruher in Führung. Nach einem schönen Pass von Carsten Lutz auf Kai Kleinert (63.), schob der zum 2:0 für den KSC II ein.

Booking.com

Ernesto De Santis erhöhte in der 73. Spielminute auf 3:0 und Michael Reith verwandelte fünf Minuten vor Abpfiff einen Foulelfmeter zum 4:0-Endstand.

Bereits am Mittwoch, 27. August, steht das nächste Heimspiel des KSC gegen den Kehler FV an.

KSC II: Stritzel, Herfeldt, Cisse, Radau (84. Kostic), Walica, Schuster, Weizel (65. Mehlem), Reith, Gür, Lutz, Kleinert (70. De Santis)