KSC II mit Glück zum Sieg

Karlsruhe (mia). Der Karlsruher SC II, die Oberligamannschaft des KSC hat ihre Erfolgsserie „mit viel Glück“ zuhause gegen den Kehler FV ausbauen können. Der KSC II siegte zwar durch den Doppelpack von Kai Kleinert (28.,55) mit 2:0 gegen die Kehler, spielte aber nicht gut, wie ihr KSC II-Coach Stefan Sartori analysierte.

„Laufbereitschaft und Aggressivität haben gegen sehr starke Kehler völlig gefehlt“, so Sartori. Der KSC hatte lediglich drei gute Aktionen, von denen die Karlsruher zwei nutzten. Auf der Gegenseite hatte der KSC Glück, dass Kehl den Kasten nicht traf.

Booking.com

„Wir hatten heute sehr großes Glück, welches wahrscheinlich für den Rest der Saison damit aufgebraucht ist“, fürchtet Sartori.

KSC II: Florian Stritzel, Cheick Ahmed Cisse, Ferdinand Herfeldt, Linus Radau, Mirko Schuster, Andre Walica, Michael Reith, Carsten Lutz, Sebastian Weizel, Kai Kleinert, Eray Gür