KSC II unterliegt SC Hauenstein mit 1:3

ksc-ii027

Karlsruhe (mia). Die Oberligamannschaft des Karlsruher SC hat ihre erste Niederlage der Testspielreihe einstecken müssen. Der KSC II unterlag dem SC Hauenstein mit 1:3 (0:2).

Booking.com

Bereits in der 13. Minute ging der KSC in Rückstand, das zweite Gegentor folgte noch vor dem Halbzeitpfiff. Die Defensive des KSC ließ zu wünschen übrige. „Die erste Halbzeit war schlecht von uns. Da waren wir mit recht 0:2 hinten. Aber nicht weil Hauenstein besser war, sondern weil wir Fehler gemacht haben. Defensiv haben wir geschlafen“, analysiert Co-Trainer Peter Gadinger.
Die zweite Hälfte verlief deutlich besser. „Da hatten wir sechs klare Chancen.“ Zwar folgte der dritte Gegentreffe, Sven Mende konnte allerdings das 1:3 erzielen. Unglücklich war der verschossene Elfmeter durch Eray Gür fünf Minuten vor Abpfiff.

„Wir hatten genug Chancen, den Ausgleich zu erzielen“, hadert Gadinger. Aber das Spiel gegen Hauenstein habe das Trainerteam Gadinger und Joe Zinnbauer noch einmal durchgemischt.

Am Wochenende, wenn es gegen Kaiserslautern geht, soll bereits annähernd die Elf auf dem Platz stehen, die auch zum Start nach der Winterpause spielen soll.

KSC II: Merz, Jones (Kostic, 46.), Schultz, Cisse, Amon (Kopf, 46.), Schiek (Reith, 46.), Caballero Lorenzo (Mende, 46.), Di Piazza (Panneerselvam, 46.) , Hodzic (Walica, 46.), Laschuk (Gür, 46.), Charrier (Carl, 46.).