KSC-Frauen unterliegen Bundesligist im Pokal

DSC_5713_KSC Frauen DFB-Pokal vs GladbachKarlsruhe (ps). Durch eine 1:5-Niederlage sind die KSC-Frauen am Sonntag in Runde eins des DFB-Pokals ausgeschieden. Bereits zur Halbzeit führte der Bundesligist Borussia Mönchengladbach gegen die Frauen des Karlsruher SC im Wildpark mit 3:0.

Der KSC startete selbstbewusst in die Partie, musste aber bereits nach fünf Minuten einen Rückschlag verkraften. Nach einem Eckball bekamen die Gastgeber den Ball nicht aus der Gefahrenzone, im weiteren Kampf um den Ball entschied die Schiedsrichterin dann wegen gefährlichem Spiel auf Elfmeter.

Booking.com

Eine Durchaus harte Entscheidung. Diese Chance lies sich Gladbach nicht nehmen und ging früh in Führung. Der KSC zeigte sich unbeeindruckt vom Rückstand und ließ den Gästen kaum Räume. Der Gast bestimmte zwar die Partie, konnte sich aus dem Spiel aber nicht wirklich Chancen erarbeiten. Lediglich einige Fernschüsse die neben oder über das Tor gingen lies die KSC-Defensive zu.

Erst ein Freistoß in der 28. Minute brachte das 2:0. Der direkt geschossen Freistoß landete an der Latte und fiel beim zurückprallen einer Gladbacherin perfekt auf den Kopf. Der KSC verteidigte in der erste Halbzeit gut, verpasste es aber ein schnelles Umschaltspiel bei Ballgewinn aufzubauen und so den ein oder anderen Konter gefährlich vor das Tor der Gäste zu bringen.

Kurz vor der Pause dann fast schon die Vorentscheidung in der Partie. Wieder war es ein Standard, der zum dritten Gladbacher Tor führte. Der erste Ball konnte von der KSC-Defensive geklärt werden, durch zögerhaftes Pressing auf den zweiten Ball hatte die Gästespielerin jedoch genügend Zeit zum Flanken und fanden am langen Pfosten eine freistehende Mitspielerin, die den Ball mit dem Kopf zum 3:0 verwertete.

Mit zwei Änderungen ging der KSC etwas offensiver in den zweiten Durchgang. Die Gäste bestimmten zwar weiterhin das Spiel, der KSC schaffte es aber, nun etwas Druck aufzubauen. Umso ärgerlicher war dann in der 56. Minute das 4:0. Der einzig wirklich herausgespielte Treffer der Gladbacher. Der KSC steckte aber weiterhin nicht auf und kam verdientermaßen zum Ehrentreffer. Mit dem schönsten Spielzug der gesamten Partie erzielten die KSC-Frauen in Person von Paula Zomat das 1:4.

Die Gäste hatten in der Folgezeit einige gute Abschlussmöglichkeiten, blieben aber erfolglos. Der KSC verbuchte ebenfalls noch eine gute Chance. Den Schlusspunkt in der Partie setzen wieder Gäste. Nach einem Handspiel im Strafraum zeigte die Schiedsrichterin erneut auf den Punkt. Den Elfmeter verwandelte die Schützin sicher zum 5:1-Endstand.

Die Gäste aus Gladbach wurden ihrer Favoritenrolle über die gesamte Spielzeit gerecht. Trotz der am Ende deutlichen Niederlage können die KSC-Frauen mit der gezeigten Leistung sehr zufrieden sein. Nun gilt es den Fokus auf die kommenden Vorbereitungswochen bis zum Ligastart am 11.09. beim SV Hegnach zu legen.

Für den KSC spielten: Tanja Bacher, Lea Essig, Lisa Halm, Melanie Fink, Maike Graf, Celina Lienemann, Melissa Zweigner, Janita Rothermel, Lena Trentl, Sandra Ernst, Paula Zomat, Sabrina Freymüller, Lena Kasprzyk, Nadin Markovic, Franziska Spaderna, Kim Kiefer, Melanie Döbke

KSC-Frauen vs Gladbach