BG: Derbyzeit in Heidelberg

Karlsruhe (ps). Basketball-Zweitligist BG Karlsruhe reist am kommenden Sonntag, 9. Februar, zum Nordbaden-Derby nach Heidelberg. Im Olympiastützpunkt Rhein- Neckar will das Team von Headcoach Torsten Daume ab 17 Uhr endlich wieder einen Sieg einfahren.
„Der Stachel sitzt tief“, sagt Daume mit Blick auf die Niederlage in der zweiten Verlängerung am vergangenen Sonntag in Ehingen. Doch die BG hat die Niederlage in der zurückliegenden Woche aufbereitet und im Team machte sich von Tag zu Tag mehr eine „Jetzt erst recht“-Stimmung breit.

Die Mannschaft sei heiß auf das Derby und wolle den zahlreichen Fans, die mit nach Heidelberg fahren, zeigen: „Die BG ist noch lange nicht weg!“ Trotz zuletzt sechs knappen Niederlagen in Folge ist die Stimmung im Team gut. Nicht zuletzt auch, weil die Fans weiter hinter der Mannschaft stehen. Und deshalb will sich die BG um Kapitän Rouven Roessler am Sonntag von ihrer besten Seite zeigen und gemeinsam den heißersehnten Sieg erkämpfen, der zudem auch bei Baden TV live gezeigt wird.
Den Kampf wird die BG brauchen, um erfolgreich aus der Kurpfalz nach Hause zu fahren, denn die MLP Academics Heidelberg sind eine „sehr gut werfende Mannschaft“, so Daume. Ein besonderes Augenmerk muss die BG dabei auf Shy Ely legen, der mit 19,9 Punkte pro Spiel bester Werfer der Heidelberger ist und der im Hinspiel 24 Punkte erzielte. Außerdem spiele das Team von Tony Garbelotto mit einer sehr variablen Verteidigung und sei auf allen Positionen tief besetzt, weiß Daume. „Wir wollen versuchen, unser Innenspiel zu etablieren und den Gegner zu doppeln, um dann anzugreifen.“ Zusätzlich sollen über eine Rotation freie Wurfpositionen herausgespielt werden.
Ein Wiedersehen gibt es in der Kurpfalz mit den ehemaligen Karlsruhern Eric Curth, Janis Heindel, Adrian Lind und Aaron Schmitz

Booking.com