Rugby-Herren des KSV verlieren in Heidelberg 41:10

Einwurf ins Karlsruher Gedränge durch Niklas Oppel (Nummer 9, in gelb) Quelle: KSV
Einwurf ins Karlsruher Gedränge durch Niklas Oppel (Nummer 9, in gelb)
Quelle: KSV

Karlsruhe (ps). Nach dem furiosen Start in die 2. Bundesliga mit dem 37:6-Sieg gegen den letztjährigen Meister der Liga, den München RFC, hat der Karlsruher SV beim Auswärtsspiel gegen den Heidelberger TV eine herbe Niederlage einstecken müssen. Obwohl die Karlsruher Herren bis zum Ende kämpften, zeigte der Gegner seine Erfahrung und ließ den Aufsteiger nicht an sich herankommen.
Kapitän Paul Schirop: „Der HTV hat das Spiel mit seinem starken Sturm dominiert und wir haben nicht in unsere Spielstruktur gefunden. Dadurch konnten wir unsere Stärken leider nicht nutzen. Wir haben aber viel gelernt und unsere neuen Spieler haben gut gespielt und viel Erfahrung sammeln können. Das möchten wir nächste Woche gegen Neckarsulm nutzen.“

Das nächste Spiel für die Mannschaft steht am Samstag, 17.09.2016, 16 Uhr gegen die Neckarsulmer Sport-Union in Karlsruhe an. Dabei soll erneut die Heimstärke der Mannschaft unter Beweis gestellt werden.

Booking.com