KSC-Frauen punkten zuhause

DSC_5673_KSC Frauen DFB-Pokal vs GladbachKarlsruhe (ps). Erstes Heimspiel der Oberligafrauen des Karlsruher SC endete 1:1 gegen den SV Alberweiler. Das Tor für den KSC erzielte Lisa Halm.

Von Beginn an übernahm der KSC das Spiel. Mit geduldigem Passspiel versuchten die Blau-Weißen die dicht gestaffelten Gäste auseinanderzuziehen um Räume für die Angriffe zu schaffen. Die erste Chance hatte dann auch dem Spielverlauf entsprechend der KSC. Nach einer Hereingabe von der rechten Seite setzte sich Laura Bertsch im 16er durch und konnte aus der Drehung abschließen, den Schuss parierte die SVA Torfrau aber zu einem Eckball der nichts einbrachte.

Booking.com

Der KSC war deutlich die tonangebende Mannschaft, die Gäste beschränkten sich im wesentlichen auf das Kontern, bis auf 2-3 Distanzschüsse lies die KSC-Abwehr nichts zu. Vor allem über die rechten Offensivseite konnten sich die Gastgeber einige Male schön durchkombinieren, der letzte Pass in die Spitze war dann aber oft zu ungenau. Die Blau-Weißen zeigten im ersten Durchgang ein klasse Spiel, belohnte sich aber leider nicht für den betriebenen Aufwand.

Ohne Veränderungen ging es in den zweiten Spielabschnitt. Das Spiel fand nun vorwiegend im Mittelfeld statt, hier wurde jeder Zweikampf mit vollstem Einsatz geführt was vermehrt zu Freistößen führte und den Spielfluss etwas stoppte. Der KSC war weiterhin bemüht sich spielerisch Chancen zu erarbeiten während die Gäste überwiegend mit langen Bällen ihr Glück versuchten. Die Karlsruherinnen waren weiterhin das spielbestimmende Team und schafften es auch einige Male vor das Tor der Gäste zu kommen, doch wie schon im Spiel zuvor war die Chancenauswertung ausbaufähig So musste in der 67. Minute ein Standard her um die verdiente KSC-Führung zu erzielen. Nach einem Eckball stieg Lisa Halm am höchsten und köpfte zur Führung ein. Im Anschluss investierten die Gäste etwas mehr ins Spiel und dem KSC boten sich Räume zum kontern, doch an diesem Tag fehlte im Abschluss etwas die Durchsetzungskraft. Fünf Minuten vor Schluss dann der überraschende Ausgleich. Der einzig gefährliche Torschuss von Alberweiler im zweiten Durchgang fand den Weg ins Tor. So reichte es dem KSC trotz klasse Leistung wie schon in der Vorwoche nur zu einem Punkt.

Am nächsten Sonntag trifft die Mannschaft auf den FV 09 Niefern. Anpfiff ist um 13 Uhr.