KSC trainiert hart für das Derby – Neue Hass-Flyer?

KSC vs VfB Quelle Twitter/ Jens 1893
KSC vs VfB
Quelle Twitter/ Jens 1893

Karlsruhe (mia/ps). Die Vorfreude auf das Derby des Karlsruher SC gegen den VfB Stuttgart ist auf und neben dem KSC-Trainingsplatz groß.

Nach den Plakaten und Aufklebern scheinen nun, laut eines Twitternutzers neue Plakate/Flyer aufgetaucht sein, die das Derby befeuern sollen. Ob die Flyer aber tatsächlich von KSC-Fans erstellt und verteilt wurden, oder ein Fake sind, bleibt dahin gestellt.

Booking.com

Indes haben sich die KSC- und VfB-Legenden Burkhard Reich und Günther Schäfer zu Wort gemeldet, um für ein friedliches Derby zu werben. „Es ist unheimlich wichtig, dass sich alle Beteiligten auf das Wesentliche, also auf das sportliche Geschehen konzentrieren. Der Kampfgeist sollte sich ausschließlich auf dem Platz widerspiegeln und nicht im Umfeld. Dass beide Fanlager dem Spiel entgegenfiebern und ihr Team am Sonntag emotional unterstützen werden, ist völlig normal. Wichtig ist nur, dass die Emotionen nicht über das Ziel hinaus schießen. Wir alle wünschen uns ein intensives Derby auf und ein friedliches Derby neben dem Platz“, erklärt Schäfer auf der Website des KSC.

KSC-Teammanager Reich ergänzt: „Ich wünsche mir und hoffe, dass die Emotionen ausschließlich auf dem Platz hochkochen, dass wir dort ein emotionsgeladenes Spiel mit hoffentlich vielen Toren erleben. Wir alle verurteilen Gewalt und Aggressionen in jeglicher Form. Ich bin guter Dinge, dass die Zuschauer, die am Sonntag in den Wildpark strömen, ein friedliches Fußballfest erleben werden. “