Germanen empfangen den ASV Mainz

SVG-Coach Frank Heinzelbecker Quelle: Fotostudio Dämmer
SVG-Coach Frank Heinzelbecker
Quelle: Fotostudio Dämmer

Weingarten (ps). Am kommenden Samstag empfängt der SV Germania Weingarten den ASV Mainz 88 in der heimischen Mineralix Arena. Die Domstädter belegen zwar aktuell den letzten Tabellenplatz, sorgten aber mit dem klaren Sieg gegen den KSV Köllerbach für
Aufsehen. Immerhin sieben Einzelsiege konnte das Team um Trainer David Bishinashvili feiern und das gegen eine Mannschaft, gegen die die Germanen gerade einmal ein 11:11 erzielen konnten.

Trainer Heinzelbecker ist daher gewarnt und erinnert sich dabei auch an den Vorkampf, den die Weingartener nur knapp für sich entscheiden konnten. „Die Liga ist derart ausgeglichen, dass wir am Samstag unsere beste Mannschaft ins Rennen schicken müssen, um die zwei Punkte in
Weingarten zu behalten“, so Heinzelbecker. Ein Blick auf die Tabellensituation gibt ihm Recht, denn durch den Adelhausener Sieg gegen den ASV Nendingen bleibt die Vergabe der Endrundenplätze weiter spannend.
Zu dieser Mannschaft wird nach langer Verletzungspause am Samstag wohl auch Weltmeister Frank Stäbler gehören. „Er hat sich gut zurückgekämpft und der Fuß scheint stabil zu sein. Wenn man sieht, wie er auf der Matte brennt, dann scheint es so, dass er über das verletzungsbedingte
vorzeitige Olympia-Aus gut hinweggekommen ist“, so Frank Heinzelbecker weiter. Auch Teamkapitän Oliver Hassler freut sich über die Rückkehr Stäblers. „Frank ist nicht nur ein Aushängeschild Deutschlands, sondern einer, der uns mit seinem Siegeseifer nach vorne bringen wird.“

Derweil wird gemunkelt, dass neben Frank Stäbler noch weitere Prominente am Mattenrand das Spektakel verfolgen werden. Kampfbeginn ist wie üblich um 19:30 Uhr und die öffentliche Waage findet um 18:45 Uhr statt. Bereits um 17.30 Uhr trifft unsere zweite Mannschaft im Derby auf den ehemaligen Erstligisten KSV Schriesheim. Natürlich können Sie den Bundesliga-Kampf wie gewohnt im Live-Stream unter live.svgermania04.de verfolgen. Eintrittskarten für diesen Kampf können bis Samstag 14 Uhr über unser Ticket-Portal erworben werden.