„Big Brother“-Abordnung besucht Heimpremiere von Stäbler

SVG-Coach Frank Heinzelbecker Quelle: Fotostudio Dämmer
SVG-Coach Frank Heinzelbecker
Quelle: Fotostudio Dämmer

Weingarten (ps). Während der Vorverkauf für den nächsten Heimkampf gegen den ASV Mainz 88 am Samstag gut anläuft, ist der Kampf um einen der vier begehrten Endrundenplätze eröffnet. Pünktlich zum Rückrundenauftakt meldet sich der TuS Adelhausen im Rennen um die Endrunde zurück, denn mit dem Heimsieg gegen den ASV Nendingen fehlen den Südbadenern gerade mal zwei Punkte trotz eher durchwachsener Vorrunde.

Die Adelhausener könnten mit einem Sieg am kommenden Samstag gegen den KSV Ispringen diese Lücke schließen. Derweilen muss der ASV Nendingen am kommenden Samstag zuhause gegen den VfK Schifferstadt bestehen, für den es wohl die letzte Chance sein dürfte in diesen aktuellen Fünfkampf mit einzusteigen.

Booking.com

Für den sportlichen Leiter der Germanen, Sebastian Mayer, zählt allerdings derzeit nur der Blick aufs eigene Team. „Wir müssen nach uns schauen und haben es selbst in der Hand ins Halbfinale einzuziehen“, so Mayer, der die kommenden Kämpfe unbedingt siegreich gestalten will, um „nicht zum Schluss noch in Bedrängnis zu geraten.“ Wichtig sei auch, dass endlich alle Leistungsträger zurück ins Team kommen können. Den Anfang soll am Samstag Frank Stäbler machen, der, wie bereits angekündigt, gegen den ASV Mainz seine Saisonpremiere feiern will. Bei Albert Saritov, dem Bronzemedaillengewinner von Rio dauert dies wohl laut Mayer auch nicht mehr lange. Er hat seine Ellenbogenverletzung auskuriert und dürfte „in den nächsten zwei bis drei Wochen“ fit genug sein, um für die Germanen ins Geschehen eingreifen zu können.

Derweil hat sich für den Heimkampf am Samstag eine Abordnung der diesjährigen „Promi Big Brother“-Besetzung angekündigt, um Stäblers Premiere miterleben zu dürfen. Angeführt vom Prinzen Marcus von Anhalt und von Dolly Dollar, werden weitere Prominente in der Weingartener
Mineralix Arena zu sehen sein. Frank Stäbler freut sich indes darauf, „dass man mich auch von dieser Seite unterstützen will“. Am meisten spornt ihn allerdings das Weingartener Heimpublikum um den Fanclub „Walzbach-Inferno“ an, den er schon immer mal für und nicht gegen sich haben
wollte.

Kampfbeginn am Samstag gegen den ASV Mainz 88 ist wie gewohnt 19:30 Uhr, die öffentliche Waage – und somit der erste Auftritt des Weltmeisters im SVG-Trikot – wird um 18:45 Uhr durchgeführt. Natürlich können Fans den Bundesliga-Kampf wie gewohnt im Live-Stream unter live.svgermania04.de ab 18:45 Uhr verfolgen. Eintrittskarten für diesen Kampf können bis Samstag 14 Uhr über das Germanen Ticket-Portal erworben werden.