Faserriss: KSC muss auf Krebs verzichten

Karlsruhe (mia). Das Lazarett des Fußball-Zweitligisten Karlsruher SC hat einen Neuzugang zu verzeichnen. KSC-Akteur Gaetan Krebs verletzte sich am Samstag im Spiel gegen den FC Ingolstadt am rechten Oberschenkel. Krebs musste in der 42. Spielminute ausgewechselt werden, der KSC vermutete eine Muskelzerrung.

Wie sich am Montag nach genauerer Untersuchung herausstellte, handelt es sich bei der Verletzung um einen Faserriss, der Krebs für die kommenden zwei bis drei Wochen außer Gefecht setzen wird.

Booking.com

Neben Krebs, fehlendem KSC  auch weiterhin Sascha Traut und Jonas Meffert im Training. Jan Mauersberger trainiert zwar mit einer Schiene, KSC-Coach Markus Kauczinski werde ihn aber erst auch dann im Spiel einsetzen, wenn man ihm diese in Zweikämpfen nicht anmerkt.