TVK will in der Erfolgsspur bleiben

Karlsruhe (ps). Am vierten Spieltag gastiert die Reserve der SG Leutershausen beim Handball-Badenligist TV Knielingen in der Reinhold-Crocoll-Halle. Am Sonntag ist Anwurf um 17:30 Uhr.

Nach dem erfolgreichen Saisonstart möchte man in Reihen des TV Knielingen am liebsten die positive Serie ungebremst fortsetzen. Dazu ist allerdings ein weiterer Heimsieg – diesmal gegen den Leutershausener Talentschuppen – nötig. Das wird allerdings nicht ganz so einfach, wie die Tabellensituation suggerieren könnte. Die „SGL-Rookies“ um Trainer Liviu Ianos haben bisher keinen einzigen Punkt auf der Habenseite und zieren das Tabellenende der Liga. Dies soll sich nach dem Willen der Bergsträßler bald ändern.

Booking.com

Die Knielinger gehen – gerade nach den jüngsten Badenliga-Erfolgserlebnissen – sicher mit einer guten Portion Selbstbewusstsein in dieses Spiel. TVK-Trainer Tobias Job weiß: „Prinzipiell ein Heimspiel. Von daher zählt nichts anderes als ein Sieg. Das ist die größte Gefahr, dass man den Gegner nicht ernst nimmt. Gerade die jungen Talente, die dort spielen, können alle Handball spielen – wenn man sie lässt.“ Er ergänzt in Richtung seiner eigenen Mannschaft: „Dementsprechend hoffe ich, dass alle die entsprechende Einstellung mitbringen.“

Personell stehen auf Knielinger Seite nach wie vor Fragezeichen hinter dem Einsatz von Frederik Spoden und Jonas Metz. Jochen Werling hinderte unter der Woche eine Erkrankung an der Teilnahme am Trainingsbetrieb, er sollte aber am Sonntag wieder fit sein.