KSC U17 schießt Stuttgarter Kickers aus dem Wildpark

Karlsruhe (mia). Die erste Halbzeit der U17 des Karlsruher SC beim 4:0(0:0) gegen die Stuttgarter Kickers war so gar nicht nach dem Geschmack von KSC-Coach Marc-Patrick Meister.

„Die war total holprig und fahrig“, so Meisters Fazit. „Das Zweikampfverhalten, das Passspiel und auch unser Angriffsverhalten“ hatten Meister nicht gefallen. „Es landete jeder zweite Pass irgendwo nur nicht beim Mitspieler von uns.“

Booking.com

Das KSC-Trainerteam entschied sich dafür ohne Wechsel aus der Pause zu kommen und behielt Recht. Die KSC-Truppe steigerte sich und übernahm das Spiel. Robin Mörmann (51.), Gabriel Springmann (61.), Stephan Mensah (65.) und Marco Pasalic (73.) sorgten mit ihren Toren für den verdienten Sieg der KSC-Jugend.

„Dann war relativ schnell klar, dass sich unsere Qualität durchsetzen kann. Wir freuen uns, dass die Null steht.“

KSC: Mai, Rabold (75. Benefo), Singelmann, Jansen, Springmann, Mensah (75. Trivunic), Distelzweig, Herm, Pasalic, Mörmann (70. Weihbrecht), Kother (60. Kleinhans)