ASV will Saisonabschluss an der Saar feiern

Karlsruhe (ps). Zum Saisonabschluss reist der ASV Grünwettersbach zum 1. FC Saarbrücken-TT. Dabei geht es für beide Teams um nichts mehr, da die Entscheidungen in der Tischtennis-Bundesliga bereits gefallen sind. (So. 02.04., 15 Uhr: 1. FC Saarbrücken-TT – ASV Grünwettersbach)

Während die Saarländer nicht mehr vom 4. Play-Off-Platz verdrängt werden können, wird der ASV unabhängig vom Ausgang des Gastspiels an der Saar am Ende auf einem guten 6. Tabellenplatz über die Ziellinie gehen.

Booking.com

So können die Trainer Rade Markovic und Slobodan Grujic munter pokern, wenn es um die Aufstellungen geht. Doch während Slobodan Grujic mit Tiago Apolonia, Patrick Franziska, Bojan Tokic und Patrick Baum wohl sämtliche Stars an Bord haben wird, muss Rade Markovic auf sein bestes Pferd im Stall, den in der Rückrunde ungeschlagenen Masa Morizono verzichten, so dass Alvaro Robles, der vor seinem Wechsel nach Bergneustadt sein letztes Spiel im ASV-Trikot bestreiten wird, Dang Qiu und Sam Walker das ASV-Trio bilden werden.

 

„Erli“ sagt Tschüß!

 

So. 02.04., 14 Uhr: ASV Grünwettersbach 2 – TSV Ansbach

 

Zum Saisonabschluss stehen die Zeichen auf Abschied, denn Geir Erlandsen, vielfacher norwegischer Meister und langjähriger ASV-Spieler wird nach diesem Spiel den Schläger an den Nagel hängen.

Gemeinsam mit Jan Zibrat, Florian Bluhm und Marlon Spieß will Erli versuchen den fränkischen Aufsteiger um den ehemaligen Deutschen Meister und Nationalspieler Torben Wosik in die Schranken zu weisen.

Es wäre schön, wenn zahlreiche Zuschauer den Weg ins Tischtenniszentrum finden würden, um bei Erlis Abschiedsvorstellung dabei zu sein.