KSC U19 will Punkte in Augsburg mitnehmen

Karlsruhe (mia). „Es ist eine Art Bonus-Spiel“, erklärt KSC U19-Trainer Lukas Kwasniok vor dem Auswärtsspiel der A-Junioren des Karlsruher SC beim Ligavierten der A-Junioren-Bundesliga FC Augsburg (Sonntag, 13 Uhr).

„Wenn wir gewinnen, verbessern wir unsere Ausgangssituation, aber es wird am Ende auf die letzten zwei Spiele gegen 1860 und Ingolstadt ankommen. Aber wir wollen unsere Ausgangssituation verbessern und das ist auch machbar glaube ich“, sagt KSC-Coach Kwasniok.

Booking.com

Zumal bei Augsburg Offensivmann Romario Roesch gelbgesperrt ausfällt und auch Kevin Danso bei den Erstliga-Profis Stammspieler wurde. „Danso hatte in der Vorrunde Augsburg als Aufsteiger zur Spitzenmannschaft geführt“, weiß Kwasniok.

Ohne die beiden Spieler fehle Augsburg eine Achse, aber „sie sind noch wuchtig“ und breit aufgestellt.

„Aber ich bin deswegen guter Dinge, weil wir jetzt eine Starting Eleven gefunden  haben, die füreinander da sind.“ Wenn der angeschlagene Pascalis Herzog bis Sonntag einsatzbereit ist, werde es so keine Änderungen geben.

„Man hatte die letzten drei, vier Spiele das Gefühl, dass sie als Mannschaft funktionieren. Wir haben zwar Schüsse zugelassen aber keine Torschüsse. Die Rädchen greifen, das passt jetzt, Batmaz und Muslija haben die Freude am Fußball wieder entdeckt und fighten, Mensah hat es auch sehr ordentlich gemacht. Zwar sind wir brutal jung, aber ich bin überzeugt, dass die Qualität und Struktur nun passt.

Voraussichtliche Aufstellung KSC U19: Schragl, Kircher, Schlotterbeck, Stich, Herzog, Jansen, Heers, Hanek, Muslija, Mensah , Batmaz.