KSC II vs. Reutlingen: Es wird Feuer drin sein

Karlsruhe (mia). Ein hitziges Spiel erwartet KSC II-Coach Stefan Sartori, wenn der SSV Reutlingen am Sonntag um 13.30 Uhr bei der U23 des Karlsruher SC zu Gast ist. Das Oberligateam des KSC, das derzeit in der Diskussion steht, am Ende der Saison abgemeldet zu werden, will auf Platz zwei im Wildpark alles ins Spiel werfen.

Es wird Feuer im Spiel sein, verspricht KSC II-Coach Sartori. Denn de Aufeinandertreffen mit dem SSV, der die Zweitligaprofis damals aus dem Pokal geschossen hatte, ist immer etwas besonderes. „Sie sind eine richtige Männermannschaft. Es wird eine gewaltige Aufgabe für uns“, so Sartori, dem Niklas Hoffmann und Michael Stamer fehlen werden.

Zudem können und wollen sich die Amateure des KSC mit einer guten Leistung in den letzten Saisonspielen empfehlen. „Der ein oder andere macht sich seine Gedanken. Viele Vereine treten an die Spieler heran“, erklärt Sartori die Umstände, dass man im Präsidium über das Abmelden der u23 berät. Florian Henk hat indes bereits einen neuen Verein. Er wechselt nach der Saison nach Mutschelbach.

KSC U23-Training: