KSC U17 empfängt Augsburg im Wildpark

Karlsruhe (mia). Michael Bischoff, eigentlich KSC-U19-Co-Trainer, wird am Samstag, 11 Uhr, die U17 des Karlsruher SC gegen den FC Augsburg coachen. Die U19 und die U17 des KSC trainieren seit Marc-Patrick Meister und Co-Trainer Christian Eichner die KSC-Profis übernommen haben, gemeinsam, Bishoff coacht.

So kennt Bischoff die B-Junioren und weiß worauf es ankommt. „So können sie sich mit den älteren Spielern messen und auch weiterentwickeln“, erklärt Bishoff einen weiteren Vorteil der Trainings-Zusammenlegung. Drei U16-Spieler kommen hoch in die U17 für die Partie. Man müsse schauen, „so zusammen zustehen, dass jede Mannschaft irgendwie den Erfolg für sich hat“.

Booking.com

Für die Spieler in der U17 ist es zudem positiv: „Es spielen Jungs von der U16 mit, die auch nicht die erste Geige gespielt haben und alle haben die Möglichkeit sich zu zeigen. Bei der U17 kommt hinzu, sie haben so eine überragende Saison gespielt und gehen so konstant vorne weg“, dass man jetzt dran bleiben will.

Fünfter KSC gegen Vierten Augsburg, man will wieder oben anklopfen und die Saison nicht auslaufen lassen, sondern sich belohnen, so Bishoff.