KSC mit Bader, aber ohne Sallahi und Stoll

Karlsruhe (mia). KSC-Profi Matthias Bader gab Entwarnung nach dem Abschlusstraining des Karlsruher SC vor dem Spiel gegen den SV Sandhausen am Sonntag, 13.30 Uhr. Daumen hoch, kam vom KSC-Verteidiger, nachdem er die Einheit absolviert hatte.

Am Freitag noch stand ein Fragezeichen hinter seinem Einsatz, nachdem er im Training einen Schlag aufs Fersenbein erhalten hatte. Ebenso fehlen KSC-Coach Marc-Patrick Meister die verletzten Profis Fabian Reese (Infekt), Dimitris Diamantakos, Enrico Valentini, Jonas Meffert, Boubacar Barry, Manuel Torres und Grischa Prömel.

Booking.com

Für die Partie der Profis gegen Sandhausen wird KSC-Coach Meister zudem ohne Martin Stoll und Ylli Sallahi antreten. Sallahi und Stoll trainierten am Morgen mit den Amateuren des KSC.

Mögliche Aufstellung KSC: Orlishausen, Bader, Kinsombi, Figueras, Gimber, Mavrias, Kom, Krebs, Mugosa, Rolim, Kamberi.