Mensah schießt auch KSC-U19 zum Sieg

Karlsruhe (mia). KSC-A-Junioren-Trainer Lukas Kwasniok lobte die U 19 des Karlsruher SC am Sonntagmittag für den 1:0(0:0)-Sieg beim FC Augsburg . Für die Partie der U 19  beim Vierten der A-Junioren-Bundesliga Augsburg hatte er erneut auf seine seit drei Partien eingespielte „Starting Eleven“ gesetzt und hatte Erfolg mit ihr.

Zwar hatte der KSC 87 Minuten lang auf seinen Treffer warten müssen, U 17-Akteur Stephan Mensah, der auch für dieB-Junioren tags zuvor genetzt hatte,  jedoch traf zum 1:0 für die Karlsruher und schoss sie damit zum wichtigen Sieg.

Booking.com

„Das war ein Big Point gegen eine körperlich meilenweit überlegene Augsburger Mannschaft. Wir haben leidenschaftlich verteidigt“, so der KSC-U19-Trainer. „Am Anfang hatten wir zwei Mal Glück, als unser Keeper Mario Schragl uns im 1:1 im Spiel hält und danach kam noch ein Pfostenschuss.“

Dann kamen auch die Karlsruher zu ihrer Chance. Mensah verfehlte bei seinem Seitfallzieher nur knapp das Tor der Augsburger. Nach 60 Minuten rettete erneut KSC-Schlussmann Schragl die U19 der Badener, ehe Florent Muslija am Keeper der Hausherren scheiterte. Der musste den Schuss des KSC-Spielers, der einen Profivertrag erhalten soll, von der Linie kratzen.

Dann folgte der „Geniestreich“ von Mensah. „Aus einem unmöglichen Winkel“ hielt der drauf und überraschte Keeper und Abwehr des FC. Der Ball flog zum 1:0 für den KSC ins Tor.