3 x Aufstieg am Wochenende für die Handballer des PSK

Karlsruhe (ps). Noch einen einzigen Schritt war die erste Mannschaft des PSK vor dem vergangenen Wochenende von der Meisterschaft und damit dem sicheren Aufstieg entfernt. Gegen das Tabellenschlusslicht TV Ettlingenweier sollten am Sonntag die nötigen Punkte eingefahren werden. Die Trainingswoche stand jedoch ganz im Zeichen von seriöser Arbeit – Coach Thiergärtner wollte am vorentscheidenden Spieltag nichts dem Zufall überlassen und ermahnte seine Spieler, konzentriert in die Partie zu gehen (TV Ettlingenweier – PSK, 23 : 33 (10 : 18)).

Der Spielverlauf jener Partie ist an und für sich schnell erzählt: Der PSK legte einen Start nach Maß hin und war in der Anfangsphase sehr dominant (0:4). Und auch nach der ersten Auszeit der Hausherren blieben die Gelbhemden die spielbestimmende Mannschaft. Mit einer besseren Chancenverwertung und kompakterer Abwehr hätte die Führung noch viel deutlicher ausfallen können. So nahm man zwar einen richtungsweisenden, nicht aber vorentscheidenden Acht-Tore-Vorsprung mit in die Kabine. Trotz der deutlichen Führung war der PSK-Trainer nicht recht zufrieden mit der Leistung seiner Mannen. Noch konsequenter sein, mehr Absprache in der Abwehr und mehr spielerische Linie waren seine Forderungen für den zweiten Durchgang. Doch nach Wiederanpfiff geriet der PSK-Motor ins Stocken. Der starke Rückraum Rechts des TV warf sich warm und brachte sein Team zwischenzeitlich bis auf fünf Tore heran (18:23, 19:24). In der Schlussphase konnte der PSK jedoch wieder eine Schippe drauflegen, sich weiter absetzen und am Ende einen nicht immer schönen, aber verdienten und sicheren 23:33-Sieg feiern.

Booking.com

Es spielten: de Bel, Pfistermeister (beide Tor), Herr (7), Armbrust (6), Herrmann (5), Reither (4), Kungl (3), Dankowski (3), Riekert (3), Heß (2), Kiefer, Hertel, Bernhard und Pastor Castro.

Damit sicherte sich die erste Mannschaft bereits einen Spieltag vor Schluss die Meisterschaft in der Kreisliga 1 und kehrt nun nach einem Jahr wieder in die Bezirksliga zurück. Gratulation an das Team und den Trainer! Die Spieler hatten sich bereits zum Umtrunk vor der Franz-Kühn-Halle versammelt, als Abteilungsleiter Martin Pfistermeister plötzlich die nächste freudige Überraschung parat hatte: Durch den Nichtabstieg der HSG Walzbachtal 2 aus der Landesliga stehen mehrere Aufstiegsplätze zur Verfügung, wovon sich unsere zweite Mannschaft einen Platz schnappte! Somit können die Handballer des PSK den Doppelaufstieg feiern. Und damit noch nicht genug: Denn bereits am Samstag sicherten sich die Basketball-Cracks der PSK Lions mit einem Sieg gegen die Baskets Elchingen den Aufstieg in die 2. Basketball Bundesliga Pro A – herzlichen Glückwunsch auch an dieser Stelle. Der Gesamtverein kann somit auf ein außergewöhnlich erfolgreiches Wochenende zurückblicken.

Für die erste Mannschaft steht nun kommenden Samstag noch das letzte Saisonspiel auf dem Programm. Um 15:30 Uhr empfängt man die HSG PSV SSC Karlsruhe, möchte dort gemeinsam mit den Fans die weiße Heimweste bewahren und damit die große Aufstiegsfeier einläuten!