KSC holt David Pisot zurück in den Wildpark

KSC Sportdirektor Oliver Kreuzer

Karlsruhe (ps). Der Karlsruher SC stellte heute seinen neuesten Zugang für die Dritte Fußballliga vor. Der KSC wird künftig von David Pisot unterstützt.

Abwehrspieler David Pisot wechselt ablösefrei vom FC Würzburger Kickers zum Karlsruher SC. Der 29-Jährige hat einen bis zum 30. Juni 2019 gültigen Vertrag unterzeichnet.

Booking.com

Pisot ist gebürtiger Karlsruher und war bereits von 2002 bis 2003 im Talentteam des KSC aktiv. Nach den Stationen VfB Stuttgart, SC Paderborn 07, FC Ingolstadt 04 und VfL Osnabrück wechselte der frühere Junioren-Nationalspieler im August des vergangenen Jahres nach Würzburg. Pisot absolvierte in der 3. Liga 211 Partien, in der 2. Bundesliga kam er 71-mal zum Einsatz.

„David wird uns mit seiner Qualität und Erfahrung aus fast 300 Zweit- und Drittligapartien die nötige Stabilität in unsere Defensive bringen“, ist KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer überzeugt.

„Dem KSC fühle ich mich nach wie vor verbunden und freue mich daher besonders auf die neue Aufgabe. Nach den Gesprächen mit Oliver Kreuzer habe ich für mich eine gute Perspektive erkannt und möchte jetzt mithelfen, das Projekt sofortiger Wiederaufstieg erfolgreich zu gestalten“, erklärte David Pisot.

[adrotate banner=“47″]

Die Eckdaten des neuen Spielers:
Name: David Pisot
Geburtstag: 06. Juli 1987
Geburtsort: Karlsruhe
Nationalität: deutsch
Größe: 186 cm
Gewicht: 80 kg
Künftige Rückennummer beim KSC: wird noch festgelegt
Bisherige Vereine: FC Würzburger Kickers, VfL Osnabrück, FC Ingolstadt 04, SC Paderborn 07, VfB Stuttgart, Eigener Nachwuchs