KSC-Stürmer Diamantakos soll nach Bochum wechseln

Karlsruhe/Bochum (mia). Dimitirs Diamantakos, Ex-Stürmer des Karlsruher SC, dürfte der Zweiten Bundesliga erhalten bleiben. Der Ex-KSCler, der keinen Vertrag für die Dritte Liga bei den Karlsruhern hatte, soll laut dem griechischen Portal gazzetta.gr kurz vor der Vertragsunterzeichnung beim Liganeunten VfL Bochum stehen.

Diamantakos hatte beim KSC in der abgelaufenen Saison fünf Tore erzielt. Das will er in Bochum deutlich steigern. Laut dem griechischen Portal, soll Diamantakos beim VfL einen Dreijahresvertrag erhalten. Lediglich die Details müssten noch geklärt werden.

Booking.com

Nach David Kinsombi, der zum Aufsteiger Holstein Kiel wechselt und Florian Stritzel, der nach Darmstadt geht, wäre Diamantakos der nächste Ex-Karlsruher, der der Liga erhalten bleibt.

Wo Jimmy Hoffer, Gaetan Krebs, Hiroki Yamada, Manuel Torres und Moritz Stoppelkamp künftig spielen werden, ist offen. Alle haben keine Verträge mehr beim KSC.

Wichtiger ist dem Karlsruher Sport-Club aber wohl derzeit, wo Ylli Sallahi oder Rene Vollath einen neuen Job erhalten werden. Für sie winkt dem KSC noch eine Ablöse.

[adrotate banner=“47″]