FV Linkenheim: Saisonrückblick und Abschlussfest

Kreisklasse FV Linkenheim
Quelle: FVL

Karlsruhe (ps). In der Kreisklasse A 1 belegt die 1. Mannschaft des FV Linkenheim nach 30 Spielen einen guten 5. Platz (von 16 Mannschaften) mit 51 Punkten (15 Siege, 9 Niederlagen und 6 Unentschieden) und einem Torverhältnis von 54:52.

Zu Beginn der Runde mussten sie den Abgang der Leistungsträger Tobias Reiter und Devrim Karakurt verkraften. Was ohne das große Verletzungspech (Kreuzbandrisse Nico Ristucci und Robin Marggrander, Knieverletzung Kevin Ratzel, Schulterverletzung Hubert Badhofer, Bänderriss Florian Sturz, um nur einige zu nennen) dennoch möglich gewesen wäre, konnte man zu Rundenbeginn erkennen: Im Pokal schalteten sie u. a. nach jeweils 120 Minuten Spielzeit FC Germania Neureut und die Kreisliga-Spitzenmannschaft Sportfreunde Forchheim aus, erst gegen den Kreisligisten Fvgg. Weingarten war im Viertelfinale Schluss.

Booking.com

Aber erstmals seit Jahren schafften sie die Qualifikation für den Verbandspokal und dürfen in ein paar Wochen auf einen attraktiven Gegner hoffen. In der Punkterunde konnten sie noch bis ins Frühjahr Kontakt halten zumindest zum Relegationsplatz 2, aber unter dem Strich war der Abstand zum souveränen Meister FC Alem. Eggenstein (79 Punkte) und den finanzkräftigen FC Germania Neureut (71) und DJK Mühlburg (70) zu groß, so die Meldung des FVL.

Wegen der Verletzungsmisere mussten die Linkenheimer schon früh in der Hinrunde immer wieder Spieler aus dem Kader die 2. Mannschaft des FV Linkenheim nach oben schieben, was sich natürlich negativ auf das Punktekonto der Zweiten auswirkte. Da sich diese bis zum letzten Spieltag in akuter Abstiegsgefahr befand, mussten die Linkenheimer ab April auch immer wieder in die Gegenrichtung Spieler nach unten abstellen.

[adrotate banner=“47″]

Dies letzten Endes mit Erfolg: Nachdem während der Saison DJK Durlach seine Mannschaft zurückzog, ging es für den FV Linkenheim nur noch darum, den 14. Tabellenplatz zu halten, um die B-Klasse Staffel 1 im Jahr nach dem Aufstieg nicht wieder sofort verlassen zu müssen. So hieß es am letzten Spieltag: Entweder bleibt FC Germania Neureut 2 (18 Punkte) auf Platz 15 oder der FV (19 Punkte, aber deutlich besseres Torverhältnis) fallen auf Platz 15 zurück. Bei sommerlich heißen Temperaturen zeichnete sich die Niederlage bei Fackel Karlsruhe (0:2) recht bald ab und so mussten für FC 21 Daumen drücken, damit sie in Neureut nicht verlieren.

Als das Spiel in Karlsruhe bereits beendet war, stand es in Neureut noch 0:0 und alle lauschten der Live-Übertragung per Handy aus Neureut während der Nachspielzeit und mussten zittern.“ Zum Glück blieb es beim 0:0 und man behielt 14 Platz aufgrund des besseren Torverhältnisses (19 Punkte aus 30 Spielen bei 5 Siegen, 4 Unentschieden und 21 Niederlagen bei 35:77 Toren).“

Für die zweiten Mannschaften ist es einfach sehr schwer, in der Staffel 1 mit lauter ersten Mannschaften mitzuhalten. Im Ergebnis haben die Linkenheimer daher das vor der Runde ausgegebene Saisonziele erreicht: Die 1. Mannschaft hat sich im oberen Tabellendrittel platziert und die 2. Mannschaft den Klassenerhalt erreicht. „Zudem können wir darauf verweisen, überwiegend Eigengewächse zum Einsatz zu bringen, die aus unserer Jugend hervorgegangen sind. Diesen Weg wollen wir auch in Zukunft weitergehen“, so der FV Linkenheim.