Rückkehrer: KSC verpflichtet Daniel Gordon

Karlsruhe (ps). Der nächste Rückkehrer steht beim Karlsruher SC fest. Ex-KSCler Daniel Gordon kehrt nach einer Saison beim SV Sandhausen nach Karlsruher zurück und verstärkt den Drittligisten in der Innenverteidigung.

[adrotate banner=“47″]

Booking.com

Innenverteidiger Daniel Gordon kehrt zum Karlsruher SC zurück. Der 32-jährige Abwehrspieler unterzeichnete im Wildpark einen bis zum 30.06.2019 datierten Vertrag. Gordon hatte bereits von 2012 bis 2016 für den KSC gespielt und war in der vergangenen Saison für den SV Sandhausen aktiv.

„Willkommen zurück, Daniel. Ich freue mich auf die Rückkehr von Daniel zum KSC“, erklärte KSC-Sportdirektor Oliver Kreuzer. „Ich bin mir sicher, dass er an seine herausragenden Leistungen hier beim KSC anknüpfen und ein weiterer wichtiger Baustein für unser Team sein wird.“

Daniel Gordon absolvierte bisher 143 Zweitligaspiele (12 Tore), davon 66 (vier Tore) für den KSC. Zudem absolvierte er für den Verein 27 Drittligapartien (zwei Tore) und lief in sechs Begegnungen im DFB-Pokal auf.

„Ich habe den KSC nie aus den Augen verloren und immer intensiv verfolgt, was im Wildpark geschieht“, äußerte sich Daniel Gordon nach der Vertragsunterzeichnung. „Ich kann mich sehr gut mit der Aufgabe identifizieren und glaube, dass wir eine gute Truppe zusammenhaben, um gemeinsam unser großes Ziel zu erreichen.“

„Mit dem Wechsel entsprechen wir dem Wunsch des Spielers. Daniel wünschen wir für seine private wie sportliche Zukunft alles Gute“, so Geschäftsführer Otmar Schork.

Gordon kommt auf insgesamt 26 Pflichtspiele für den SVS, erzielte dabei ein Tor und gab zwei Vorlagen. Mit 70 Prozent gewonnener Zweikämpfe gehörte der 1,94 Meter große gebürtige Dortmunder zu den besten Innenverteidigern der abgelaufenen Zweitligasaison.