KSC spielt auch im bfv-Pokal

Karlsruhe (ps). Nicht nur der DFB-Pokal steht für den Karlsruher SC an, die Mannschaft von KSC-Coach Marc Meister muss auch in der dritten Runde im bfv-Pokal antreten.

Der Startschuss für die neue Pokalsaison fällt mit der Auslosung der ersten drei Runden. Dazu sind alle Vereinsvertreter am Freitag, 30. Juni 2017 um 18.30 Uhr in die Sportschule Schöneck eingeladen.

Im Lostopf für die ersten drei Runden sind vier Teams aus der Oberliga, 16 Verbandsligisten, 45 Landesliga-Mannschaften sowie über die Fußballkreise 36 Kreisligisten, sieben Teams aus der Kreisklasse A und eines aus Kreisklasse B. Nicht teilnahmeberechtigt sind zweite Mannschaften. Runde 1 und 2 werden wie immer in den Regionen Odenwald, Rhein-Neckar und Mittelbaden ausgespielt, bevor ab der dritten Runde über das gesamte Verbandsgebiet gespielt wird und dann auch die Regionalliga-Mannschaften SV Waldhof Mannheim und FC-Astoria Walldorf sowie der Karlsruher SC als 3. Liga-Vertreter einsteigen.

[adrotate banner=“47″]

In der zweiten Saison unterstützt die Badische Staatsbrauerei Rothaus den Pokalwettbewerb in Baden als Sponsor und Namensgeber des bfv-Rothaus-Pokals auf Verbands- und Kreisebene.