KSC II siegt im letzten Test – Coach nicht ganz zufrieden

Karlsruhe (mia). Das Oberligateam des Karlsruher SC hat in seinem letzten Testspiel eine Woche vor Ligastart Verbandsligist Hassia Bingen mit 5:0 (4:0) geschlagen.

Die Tore gegen den Verbandsligisten erzielten Valentino Vujinovic (9. und 31.), Marcel Mehlem (30,), Valentin Vochatzer (41.) und Malik Karaahmet (58.).

Booking.com

KSC II-Coach Zlatan Bajramovic zeigte sich dennoch „nicht zufrieden“. „Das hat viele Gründe“, so der KSC II-Trainer.

„Ich erwarte von den Jungs immer extrem viel. Die Einstellung war gestern nicht so wie ich es mir gewünscht hätte. Wir waren unorganisiert trotz des eindeutigen Sieges“, erklärt der KSC II-Trainer.

Denn Bajramovic weiß, was ab Samstag beim Ligastart auf den KSC II zukommt. „In Anbetracht dessen war es zu wenig. Da müssen wir uns steigern“, so der Bajramovic über den finalen Test.

Die Vorbereitung insgesamt sei allerdings gut gelaufen. „Wir haben kaum Gegentore gekriegt – was mir extrem wichtig ist und die Jungs machen Spaß und haben gut gearbeitet.“

Nun sei es wichtig, einen guten Start in die Saison zu bekommen. Denn man wisse was für Gegner auf den KSC warten und was man selbst für Möglichkeiten habe.

 

[adrotate banner=“47″]

 

Am Samstag startet dann die Oberliga für die KSC-Amateure zuhause gegen den FSV Bissingen. In der Oberliga will man trotz des kleinen Kaders so viele Spiele wie möglich gewinnen, so die Ansage von KSC II-Trainer Bajramovic. In der Oberliga trifft man in dieser Saison unter anderem auf alte Bekannte wie Absteiger FC Nöttingen oder die Aufsteiger Weinheim, Villingen, Backnang und Freiberg, wo Ex-KSC-U17Coach Ramon Gehrmann der Oberligatrainer und Patrick Fossi Spieler ist.