Gewissheit: Lions ab Dezember in der Europahalle

Karlsruhe (ps). Noch fünfmal können die Fans der LIONS ihr ProA-Team im legendären „Löwenkäfig“ der Friedrich-List-Schule anfeuern, bevor am 16. Dezember erstmals Tip-Off in der geschichtsträchtigen Europahalle ist, die für den gesamten restlichen Saisonverlauf die Heimat der LIONS wird, so die Meldung der Lions.

Auch von Seiten der Stadt Karlsruhe gibt es definitiv grünes Licht, so dass nun auch Klarheit hinsichtlich des Ticketings herrscht.
Dauerkarten können bereits jetzt vorgemerkt werden. Bisherige Inhaber einer Dauerkarte erhalten hierbei eine Vorzugsbehandlung.

Booking.com

 

[adrotate banner=“47″]

 

Alle Infos zu Kategorien und zur Bestellung folgen in naher Zukunft auf der LIONS-Homepage unter www.psk-lions.de/tickets. Ein neues Ticketing-System wird spätestens in der Woche vor dem ersten Heimspieltag einsatzbereit sein.

Erworbene Dauerkarten gelten sowohl für die Spiele in der Friedrich-List-Schule als auch für die Partien in der Europahalle. Sobald die ersten fünf Paarungen im alten Löwenkäfig gespielt sind werden die Dauerkarten für die Europahalle neu ausgestellt.

Nun gilt es, sich die wichtigsten Termine vorzumerken. Nach vier Auswärtsspielen in Folge treten die LIONS am 21. Oktober erstmals zu Hause an und sind gegen das hoch favorisierte Team von Rasta Vechta auf lautstarke Unterstützung angewiesen. Erstmals in der Europahalle geht es am 14. Spieltag zur Sache. Am 16. Dezember empfangen die LIONS dort die VfL Kirchheim Knights, den ehemaligen Club des Löwencoachs Michael Mai.

DAS RUDEL IN COLOGNE

Am Sonntag, den 15.10., findet das Auswärtsspiel gegen die Rhein Stars Köln statt.