KSC II will in Villingen lange die Null halten

Karlsruhe (mia). Beim FC Villingen treten die Oberliga-Fußballer des Karlsruher SC am heutigen Samstag (15.30 Uhr) an.

Beim Ligazweiten hat der KSC II nichts zu verlieren. Nach der bitteren Niederlage in Nöttingen am vergangenen Montag hofft KSC II-Trainer Zlatan Bajramovic jedoch, dass es dennoch besser läuft für die Karlsruher.

Booking.com

Vor allem hofft das KSC II-Trainerteam Bajramovic und Balligh Karrouchy, dass der KSC dieses Mal von einem Platzverweis verschont bleibt.

 

[adrotate banner=“47″]

 

Denn nach der Ampelkarte für Severin Buchta, hatte sich ein Spiel später in Nöttingen auch Harun Velic die rote Karte abgeholt. Zudem fallen Kai Kleinert und Linus Radau sowie Sebastian Gessl aus.

„Probieren wollen wir es auf jeden Fall. Wir müssen länger die Null halten, um nicht dem Rückstand hinterherlaufen müssen“, sagt Bajramovic. Von oben wird Verstärkung kommen müssen, sonst haben die KSC-Amateure nur noch neun Feldspieler zur Verfügung.