Erster Heimsieg für den PSK

PSK SV TSD II
Quelle: PSK

Karlsruhe (ps). Nach einer schwierigen Woche mussten die Handballer des PSK am Sonntag den Fokus auf den nächsten Gegner, die TS Durlach 2, legen. (PSK – TS Durlach 2, 29 : 23 (17 : 9))

In der Vergangenheit hatte man sich gegen diese Mannschaft immer recht schwer getan. Außerdem musste der PSK auf zwei wichtige Säulen verzichte, nämlich auf Mittespieler Herr sowie Kreisläufer Heß. Verstärkt wurde das Team deshalb mit Ried als Backup für die Rückraumspieler.

Booking.com

 

[adrotate banner=“47″]

 

Wie schon so oft in dieser Saison kamen die Hausherren nur schleppend in die Partie und sahen sich schnell einem 0:2 Rückstand gegenüber. Erst als es gelang, die Angriffe konzentriert auszuspielen und treffsicherer zu werden, konnte das Spiel gedreht werden (4:3 / 9. Minute). Auch die Defensive hatte sich deutlich stabilisiert und Torhüter Stoll hatte einen Sahnetag erwischt: Mit zahlreichen Paraden entnervte er die Durlacher Angreifer zunehmend und konnte immer wieder schnelle Gegenstöße einleiten. Vorne traf Linksaußen Reither nach Belieben – er sorgte für die erste Zwei-Tore-Führung des PSK, die das Team in der Folge erfolgreich weiter ausbauen konnte. Über die Spielstände 10:6 und 14:7 ging man schließlich mit 17:9 in die Kabine, so die Meldung des PSK.

Jedem Spieler war klar, dass dies noch nicht zum Sieg reichen würde. Konzentriert wollte man auch die zweiten 30 Minuten angehen und dem Gegner früh den Zahn ziehen. Nach Wiederanpfiff schlichen sich nun jedoch auch einige Fehler in der Defensive ein. Hinzu kamen einige Zeitstrafen für den PSK, die man jedoch recht gut überstehen und die TSD weiter auf Distanz halten konnte. In der 40. Spielminute war der Vorsprung erstmals zweistellig und viele Zuschauer dürften nun erwartet haben, dass der PSK noch weiter davonzieht. Dass dies am Ende nicht der Fall war, lag wohl auch am Kräfteverschleiß des etwas dünnen Kaders. Der Sieg war aber zu keiner Zeit ernsthaft in Gefahr und so konnte man auch zu Hause endlich die ersten beiden Saisonpunkte einfahren.

Am Samstag gastiert der PSK nun beim Mitaufsteiger HSG Ettlingen/Bruchhausen 2 und möchte auch diese Partie unbedingt für sich entscheiden. Anpfiff in der Franz-Kühn-Halle Bruchhausen ist um 17 Uhr.
Es spielten:
Stoll (Tor), Reither (10), Armbrust (4/1), Kungl, Proft, Bretzinger (je 3), Strüwing (2), Riekert (2), Kiefer (1), Ried (1) und Hertel.